Noch mehr aktuelle Urteile

Entscheidungen von Arbeitsgerichten, Landesarbeitsgerichten, Bundesarbeitsgericht und EuGH.

Vergütung

Mindestlohn-Ausnahme für Zeitungszusteller ist rechtens

Bis Ende 2017 galt für Zeitungszusteller eine Übergangsregelung beim Mindestlohn. Diese ist verfassungsgemäß, wie das Bundesarbeitsgericht nun entschied. Bei dauerhafter Nachtarbeit haben Zusteller einen Anspruch auf 30 Prozent Lohnzuschlag.

Weiterlesen
Aufhebungsvertrag

Betriebsräte dürfen Abfindung kassieren

Eine hohe Abfindung ist keine unzulässige Begünstigung im Sinne des Betriebsverfassungsgesetzes. Das entschied das Bundesarbeitsgericht. Das Kuriose an dem Fall: Das Betriebsratsmitglied selbst hatte sich auf eine unzulässige Begünstigung berufen.

Weiterlesen
Grundsatzurteil

Einstellungspraxis der Kirchen: EuGH stellt neue Regeln auf

Kirchliche Arbeitgeber dürfen nicht für jede zu vergebende Stelle vom Bewerber eine bestimmte Religionszugehörigkeit fordern, sondern nur dann, wenn dies "objektiv geboten" und verhältnismäßig ist. Das entschied der EuGH in einem neuen Urteil.

Weiterlesen
Der skurrile Fall des Monats

Volltrunken und versichert

Der skurrile Fall des Monats April: Diesen Monat geht es um die Frage, ob der Weg zur Toilette mit 1,99 Promille bei betrieblichen Veranstaltungen unter Umständen als Arbeitsunfall gelten kann.

Weiterlesen