Noch mehr aktuelle Urteile

Entscheidungen von Arbeitsgerichten, Landesarbeitsgerichten, Bundesarbeitsgericht und EuGH.

Gehaltskriterien

Auskunftsanspruch auch für „feste freie“ Mitarbeiter

Nach einem neuen Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) ist jemand, der als "fester freier" Mitarbeiter bei einem Unternehmen beschäftigt ist, als „Arbeitnehmer“ im Sinne des Entgelttransparenzgesetzes zu werten und hat damit grundsätzlich auch einen enstprechenden Auskunftsanspruch.

Weiterlesen
Interne Stellenausschreibung

BAG weist Entschädigungsklage eines Schwerbehinderten ab

Öffentliche Arbeitgeber müssen einen schwerbehinderten Bewerber zum Vorstellungsgespräch einladen, wenn diesem die fachliche Eignung nicht offensichtlich fehlt. Das Bundesarbeitsgericht hatte nun über das Auswahlverfahren bei einer internen Stellenvergabe zu entscheiden.

Weiterlesen
Rechtsprechung

Arbeitszeugnis muss auf das Vertragsende datiert werden

Arbeitszeugnisse sind üblicherweise mit einem Datum zu versehen. Wird das Zeugnis erst nach dem regulären Ende des Beschäftigungsverhältnisses ausgestellt, muss es auf das Vertragsende zurückdatiert werden. Das geht aus einem Urteil des Landesarbeitsgerichts Köln hervor.

Weiterlesen
Tarifverträge

BAG schränkt Regelungsmacht der Tarifvertragsparteien ein

Das Bundesarbeitsgericht hat eine Tarifklausel für unwirksam erklärt, welche Ansprüche aus dem Tarifvertrag trotz beiderseitiger Tarifgebundenheit von einer Bezugnahme im Arbeitsvertrag abhängig macht.

Weiterlesen