Remote Offboarding: Worauf kommt es an?

Viele Arbeitsprozesse lassen sich im Homeoffice genauso gut abbilden wie im Firmenbüro. Doch wie funktioniert das, wenn Unternehmen und Mitarbeiter sich trennen? Erfahren Sie im Special von d.vinci, wie Sie den Ausstieg auch auf  Abstand professionell gestalten – von der Kündigung bis zum letzten Arbeitstag. [Sponsored Content]

Trennungsmanagement

Der letzte Eindruck zählt

Erinnern sich Beschäftigte nach dem Ausstieg positiv an ihren Ex-Arbeitgeber, profitieren beide Seiten davon. Denn Offboarding, egal ob remote oder face-to-face, zahlt auf die Arbeitgebermarke ein.

Mehr erfahren
Checkliste

So gelingt Offboarding auch remote

Mit der Checkliste von d.vinci behalten Sie als Personalverantwortliche beim Offboarding den Überblick: Der Leitfaden führt Sie durch die wichtigsten Aufgaben des Trennungsprozesses.

Mehr erfahren

Exit-Management: So lief Jimmys Ausstieg auf Abstand

Blick in die Praxis

Offboarding bei d.vinci

Wie funktioniert der Mitarbeiteraustritt ohne persönlichen Kontakt? Was ist beim virtuellen Abschied wichtig? Antworten liefern die HR-Profis von d.vinci.

Mehr erfahren

Remote Offboarding: 8 Tipps für Führungskräfte & HR-Manager