Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Angelika Zinkgräf übernimmt Personalleitung bei MLP

Die Finanzberatung MLP hat eine neue Personalleiterin: Angela Zinkgräf. Die Juristin kommt von der Deutschen Bank, wo sie die Rolle als Global Head of Anti-Financial-Crime Regulatory Governance & Policy Framework innehatte. Bei MLP soll sie nun die Personalstrategie und das Personalmanagement voranbringen und ist für die Vertragsverwaltung zuständig.

Angelika Zinkgräf hat seit dem 1. Juli die Personalverantwortung bei MLP inne. (Foto: MLP)

„Angelika Zinkgräf verfügt über ein Verständnis von Führung und Zusammenarbeit, das sehr gut zu uns passt“, sagt Jan Berg, Vorstandssprecher der MLP Finanzberatung. „Neben ihrer juristischen Kompetenz bringt sie für die künftige Aufgabe auch wertvolle Erfahrungen in der Mitarbeiterentwicklung sowie im Prozessmanagement mit.“ Zinkgräf ist keine Unbekannte bei MLP. Sie war bereits in der Vergangenheit für ihren jetzigen Arbeitgeber tätig – zuletzt als Abteilungsleiterin Compliance, Geldwäscheprävention und Datenschutz. Zusätzlich fungierte sie bei der MLP-Gruppe als Compliance-Beauftragte. 2015 ging sie dann zur Deutschen Bank. Dort war Zinkgräf erst Head of Regulatory Education Germany & EMEA, um dann ab 2019 die Verantwortung für die Einhaltung der Regeln der Finanzwelt ihres Unternehmens zu haben.

MLP hat rund 1.800 Mitarbeitende und erwirtschaftete mit diesen 2021 einen Gesamterlös von etwa 934,5 Millionen Euro. Das Unternehmen betreut für mehr als 564.000 Privat- und 24.800 Firmenkunden ein Vermögen von fast 57 Milliarden Euro sowie Bestände in der Sachversicherung von rund 583 Millionen Euro und berät diese im Umgang mit ihrem Geld. 

Alles zum Thema

Personalien

Erfahren Sie, wer gerade den Job gewechselt hat und lesen Sie Interviews und Reportagen mit und über Personaler und ihre neuen Positionen.

Ist Redakteurin der Personalwirtschaft. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte sind die Themen Diversity, Gleichberechtigung und Work-Life-Balance.