Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Arndt Schmidtmayer wird Chief People Officer von Vision11

Arndt Schmidtmayer, Vision11
Arndt Schmidtmayer hat bei Vision11 die neu geschaffene Position als Chief People Officer übernommen. Foto: Vision 11

Als Chief People Officer zeichnet Arndt Schmidtmayer für die Wachstumsziele des Beratungshauses Vision11 in den Bereichen Recruiting und Human Relations verantwortlich, das auf Customer-Relationship-Management (CRM) spezialisiert ist. Seine Kernaufgabe ist es laut Unternehmensangaben, ein klares Konzept zur Gestaltung der Zusammenarbeit über alle Standorte hinweg zu schaffen. Mit der Berufung Schmidtmayers sollen außerdem die Unternehmenskultur und der Teamgeist noch stärker in den Vordergrund rücken, so Geschäftsführer Sebastian Scheibe.

Arndt Schmidtmayer ist Diplom-Kaufmann, hält einen Bachelor in Psychologie und ist ausgebildeter Coach. Seine berufliche Laufbahn startete er 1998 als Senior Consultant bei Kurt Salmon Associates. Von 2001 bis 2005 war er bei Daimler als Manager E-Business und CRM für den Mittleren Osten tätig. Danach ging er für rund acht Jahre als Executive Partner zur Verweyen Consulting Eckert Group. Seitdem war er freiberuflicher Trainer, Berater und Coach, daneben war er fünf Jahre lang Partner bei Digileader.de. Für Vision11 war Schmidtmayer sieben Jahre lang freiberuflich als Coach tätig. Er begleitete das Unternehmen sowohl bei internen Change-Prozessen als auch in Kundenprojekten.

Die > Vision11 GmbH mit Sitz in München wurde 2011 gegründet und beschäftigt derzeit rund 100 Mitarbeiter. Das CRM-Beratungshaus unterstützt Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen bei der digitalen Transformation ihrer Kundenprozesse.

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.