Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Benjamin Thämlitz ist neuer Arbeitsdirektor

Porträt Benjamin Thämlitz
Benjamin Thämlitz leitet seit dem 1. August den Personalbereich bei Takeda Deutschland.
Foto: Takeda

Benjamin Thämlitz war vorher ein Jahr lang Senior HR Business Partner GMS/GQ – Europa bei Takeda in Zürich und behält diese Aufgaben weiterhin bei. In seiner neuen Funktion verantwortet er alle Personal- und Sozialangelegenheiten bei Takeda Deutschland und stellt die primäre Schnittstelle zum Aufsichtsrat, anderen Geschäftsführern, den Arbeitnehmervertretern und Arbeitnehmern dar.

Thämlitz ist Betriebswirt und Fachreferent für Arbeitsrecht. Er begann seine berufliche Laufbahn 1999 als Personalsachbearbeiter bei der Deutschen Bundesmarine. Von 2004 bis 2011 war er Personalleiter bei der Dekra Arbeit GmbH. Anschließend führte er zwei Jahre lang den Personalbereich der TimePartner Personalmanagement GmbH. Von September 2013 bis März 2017 war Thämlitz Human Resources Manager EMEA und Russland bei der Terex Corporation. Danach arbeitete er bis 2019 als Global Head of Human Resources – Tableware Division bei Villeroy & Boch.

Die > Takeda GmbH ist eine der weltweit größten Landesgesellschaften von Takeda mit Hauptsitz in Japan und beschäftigt an den Standorten Berlin, Konstanz, Singen und Oranienburg insgesamt rund 2500 Mitarbeiter.

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.