Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Christiane Schönefeld übernimmt Personalressort

Mit Christiane Schönefeld als neue Personalvorständin hat die Agentur für Arbeit eine Frau aus den eigenen Reihen bestimmt.
Christiane Schönefeld folgt bei der Agentur für Arbeit als Personal- und Finanzvorständin auf Valerie Holsboer. Foto: © BA

Christiane Schönefeld wird bei der Bundes- agentur für Arbeit (BA) neue Personal- und Finanzvorständin. Am 7. August wurde sie von der Arbeitgebergruppe im Verwaltungsrat der BA vorgeschlagen und am 29. August durch den Verwaltungsrat gewählt.

Die 62-Jährige tritt die Nachfolge von > Valerie Holsboer an, die ihren Vorstandsposten zum 12. Juli räumen musste. Mit Schönefeld hat die BA eine Frau aus den eigenen Reihen in den Vorstand berufen, denn die Juristin leitet seit 2004 die Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur.

Christiane Schönefeld kam 1986 gleich nach dem 2. Staatsexamen zur Bundesanstalt für Arbeit und war dort zunächst in verschiedenen Positionen tätig. 1995 wurde sie zur Direktorin des Arbeitsamtes Duisburg ernannt. Ab 1999 war sie Vizepräsidentin des Landesarbeitsamtes NRW der Bundesanstalt für Arbeit.

Schönefeld war außerdem von August 2018 bis Januar 2019 Mitglied der Kommission der Bundesregierung “Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung”, der sogenannten Kohlekommission.

Die > BA mit Hauptsitz in Nürnberg beschäftigt circa 96 000 Mitarbeiter.

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.