Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Doris Höpke wird HR-Vorstand

Dr. Doris Hoepke Munich Re
Dr. Doris Höpke übernimmt bei der Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft das Personalressort.
Foto: Munich Re

Die Munich Re hat ihr Geschäftsfeld “Munich Health” aufgelöst, das Doris Höpke bisher verantwortete, und im Zuge dessen den Vorstand um ein Ressort verkleinert und die Zuständigkeiten neu vergeben. Für den Bereich Human Resources, den Höpke künftig übernimmt, ist derzeit noch Joachim Wenning verantwortlich, der zum 27. April Vorstandsvorsitzender wird. Seit dem 1. Februar ist Höpke bereits für das Ressort “Special and Financial Risks” zuständig.

Doris Höpke, 1966 geboren, schloss ihr Studium der Rechtswissenschaften mit der Promotion ab. 1996 begann sie ihre berufliche Laufbahn beim HDI Haftpflichtverband der Deutschen Industrie V.a.G. als Assistentin des Ressortvorstands Industriehaftpflichtversicherung. Anschließend übernahm sie die Zuständigkeit für das internationale Schadenmanagement großer Industriehaftpflichtschäden im Firmenkundenbereich.

1999 wechselte Höpke zur Munich Re. Bis 2001 war sie als Syndikus und anschließend bis 2003 als Referatsleiterin im Bereich Munich American Risk Partners (MARP München) tätig. Danach leitete sie im Rahmen eines globalen EDV-Projekts das Projektmanagement. Anschließend führte sie von 2006 bis 2010 den Geschäftsbereich Aerospace & Special Services. 2011 wurde sie Leiterin der Außenstelle Munich Re Madrid. Im Mai 2014 wurde Doris Höpke in den Vorstand der Munich Re berufen und war bis Ende Januar Leiterin des Health-Ressorts.

Im Geschäftsfeld Rückversicherung bei > Munich Re sind weltweit rund 13 000 Mitarbeiter tätig.