Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Onlinebank N26 bekommt neue kommissarische Personalleitung

Handyapp N26.
Eva Glanzer hat seit Anfang Mai vorrübergehend die Position der Chief People Officer bei der Onlinebank N26 übernommen. Foto: Postmodern Studio/Adobe Stock

Die dritte Personalleitung in nur wenigen Monaten: Schon wieder bekommt die Onlinebank N26 eine neue Personalleitung – und schon wieder ist sie nur kommissarisch. Eva Glanzer ist seit Anfang Mai Interim Chief People Officer (CPO), bis eine dauerhafte Nachfolgeregelung gefunden ist. Ursprünglich hatte CEO Valentin Stalf nach dem Abgang der bisherigen Personalchefin Diana Styles nach lediglich sechs Monaten angekündigt, den Bereich kommissarisch selbst zu führen. Doch das hat er sich offenbar anders überlegt.

Eva Glanzer kommt vom Start-up Getyourguide, wo sie über fünf Jahre lang die Personalleitung verantwortete. HR-Erfahrung sammelte sie auch in den Unternehmen Zanox.de, alfabet und DaWanda – in denen sie führenden HR-Positionen bekleidete – sowie bei ihrer Arbeit als Beraterin. Glanzer studierte in Wien und Leicester. Ihr Fokus soll bei N26 auf der Entwicklung der Unternehmenskultur sowie auf dem Erreichen der Wachstumsziele liegen, erklärt ein Unternehmenssprecher der Personalwirtschaft. Das Unternehmen suche auch weiterhin nach einer dauerhaften Besetzung für die Stelle des Chief People Officer.

Die Onlinebank N26 wurde 2013 gegründet. Im Unternehmen arbeiten mehr als 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 8 Büros weltweit. Zuletzt war die Bank wegen der Abwanderung von 300 Mitarbeitenden alleine in der Corona-Krise in den Schlagzeilen. Außerdem wollte das Unternehmen Ende 2020 die Gründung eines Betriebsrats beispielsweise über einstweilige Verfügungen verhindern.

Alles zum Thema

Personalien

Die aktuellen Personalien aus der HR-Szene finden Sie auf unserer Themenseite.

Ist Redakteur der Personalwirtschaft und kümmert sich insbesondere um die crossmediale Verbreitung der Inhalte. Seine Themenschwerpunkte sind Employer Branding, HR-Software sowie Betriebliches Gesundheitsmanagement.