Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Wenige Einreichungen beim HR Innovation Award 2021

Im Rahmen der Messe Zukunft Personal Reconnect in Köln,
erhielten drei Unternehmen den HR Innovation Award für ihre HR-Produkte.
Joblift, Skillfull Serious Games und Taledo freuten sich über den Preis. Sie gehörten zu den wenigen, die sich in diesem Jahr überhaupt für den Award
bewarben.

Pokal.
Joblift, Skillfull Serious Games und Taledo gewannen den Innovation Award 2021. Grafik: Nikolai Titov/AdobeStock

Bei der diesjährigen Verleihung des Innovation Award 2021 im Rahmen der
Messe Zukunft Personal Reconnect wurden weniger HR-Projekte ausgezeichnet als in
den Jahren zuvor. Dies lag vor allem an der geringen Anzahl an Bewerbenden und
der mangelnden Qualität der Einreichungen. Statt vier Unternehmen,
die in vier Kategorien ausgezeichnet werden sollten, konnten sich in diesem Jahr drei
Unternehmen in drei Kategorien über einen Preis freuen.  

Die Jury befand in der Kategorie “Transformation & Consulting”
keines der eingereichten Projekte für preiswürdig. Zudem bewarben sich dieses
Jahr nur 21 Unternehmen mit ihren Projekten, 2020 waren es noch 56 und 2019
sogar 100.

Die Einreichungen werden in einem mehrstufigen Verfahren durch eine Jury
bewertete, die sich aus Vertretern und Vertreterinnen aus Wirtschaft,
Wissenschaft und Medien zusammensetzt. Wichtige Bewertungskriterien sind
beispielsweise das Marktpotenzial, der Innovationsgrad, das
Preis-Leistungs-Verhältnis und der Implementierungsaufwand.

Sieger in der Kategorie “HR Tech”

In der Kategorie “HR Tech” gewannen die Unternehmen Jobufo
und Joblift mit ihrer Schnittstellen-Lösung “Multiple Application Tracking
System Integration” (MATSI). Vom HR-Tech-Spezialisten Jobufo erhalten
Unternehmen, die ihre Recruiting-Kampagnen über den Recruiting-Intelligence-Anbieter
Joblift vermarkten, die generierten Bewerbungen direkt in ihr jeweiliges Applicant
Tracking System (ATS) beziehungsweise Bewerber-Management-Tool. Das direkte Einspielen der Bewerbungen reduziert neben Datenverlusten auch die
Komplexität, mit spürbarem Zeitgewinn für die Personalabteilung.

Sieger in der Kategorie “Learning & Training”

Die Leadership Challenge des Online-Training-Anbieters
Skillfull Serious Games gewann in der Kategorie “Learning & Training”. In
einem mehrstufigen Training lernen Führungskräfte ihren dominierenden
Führungsstil und ihr Geschick mit anderen Führungsartenkennen. Führungskräfte
trainiert hiermit die Fähigkeit, schnell zwischen verschiedenen Führungsstilen
umschalten zu können, was gerade beim digitalen Führen wichtig ist.

Sieger in der Kategorie “Recruiting & Attraction”

Die Berliner Recruiting-Plattform Taledo gewann mit ihrer
HR-Suite in der Kategorie “Recruiting & Attraction”. Das modulare System matcht
nicht nur Kandidatinnen und Kandidaten mit passenden Stellen, es bietet auch
eine Lösung zum Talent- und Bewerbermanagement an. Besonders ist der digitale
Anti-Diskriminierungsfilter der Plattform, sagt die Jury, die Unternehmen dabei
helfe, Biases im Recruiting zu umgehen.

Ist Redakteur der Personalwirtschaft und betreut das Magazin als Projektleiter. Er kümmert sich außerdem um die crossmediale Verbreitung der Inhalte. Seine Themenschwerpunkte sind Employer Branding, HR-Software sowie Betriebliches Gesundheitsmanagement.