Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Kai-Uwe Weitz wird neuer Arbeitsdirektor

Kai-Uwe Weitz wird neuer Arbeitsdirektor und Vorstandsmitglied bei Enercity, der Dachmarke der Stadtwerke Hannover.
Foto: Karstadt AG
Kai-Uwe Weitz wird neuer Arbeitsdirektor und Vorstandsmitglied bei Enercity, der Dachmarke der Stadtwerke Hannover.
Foto: Karstadt AG

Die Ernennung von Weitz zum neuen Vorstandsmitglied steht in Zusammenhang mit dem Strategie- und Transformationsprogramm “Enercity 4.0”, das auf eine grundlegende strategische Neuausrichtung des kommunalen Energieversorgungs- und Dienstleistungsunternehmens abzielt. Der ausscheidende Westerholz begrüßte den frühzeitigen Eintritt seines Nachfolgers ins Unternehmen. Es sei wichtig dass der neue Arbeitsdirektor bereits im Rahmen der Strategieverabschiedung mit an Bord sei.

Kei-Uwe Weitz, 51, war langjährig in Leitungs- und Führungspositionen bei verschiedenen Konzernen tätig. Zuletzt, seit 2015, war er Interim CEO bei der Anuka GmbH.

Der Diplom-Ökonom hatte nach dem Studium von 1992 bis 1998 verschiedene Personalfunktionen im Thyssen Krupp-Konzern inne, zuletzt war er Zentralbereichsleiter Personal- und Arbeitswirtschaft bei der Hoesch Federn GmbH. Anschließend war er zwei Jahre lang Direktor Führungskräfte und Personalentwicklung bei der Mannesmann Demag AG. Dann wechselte er als CEO und Arbeitsdirektor zur Babcock-Borsig AG. Von 2003 bis 2006 war Weitz Personalchef und Arbeitsdirektor bei der Deutschen Bahn. Danach arbeitete war er sechs Jahre lang als Geschäftsführer und Arbeitsdirektor bei der Metro Cash&Carry GmbH. Von 2012 bis 2015 war Kai-Uwe Weitz Geschäftsführer Personal/Arbeitsdirektor bei der Karstadt Warenhaus GmbH.

Bei > Enercity sind rund 2500 Mitarbeiter beschäftigt.