Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Karlheinz Blessing wird neuer Personalvorstand

Die Würfel sind gefallen: Karlheinz Blessing wird bei VW als Personalvorstand Nachfolger von Klaus Neumann.
Foto: © Dillinger Hütte/Saarstahl AG
Die Würfel sind gefallen: Karlheinz Blessing wird bei VW als Personalvorstand Nachfolger von Klaus Neumann.
Foto: © Dillinger Hütte/Saarstahl AG

Der Aufsichtsrat von > VW hat auf seiner heutigen Sitzung entschieden, dass der Stahlmanager Karlheinz Blessing das Amt des Personalvorstands übernehmen wird. Blessing soll den Posten beim Autobauer zum Jahreswechsel antreten.

Nach dem Abgang > Neumanns hieß es zunächst, von ursprünglich drei Nachfolgekandidaten seien noch zwei übrig, ein Mann und eine Frau. Wer der weibliche Kandidat war, wurde bisher nicht bekanntgegeben. Zunächst galt Betriebsratschef Bernd Osterloh als Favorit auf den Posten des Personalvorstands, der jedoch verzichtet haben soll, da er in der aktuellen Krise wegen des Abgasskandals seine Kollegen “nicht allein” lassen wollte.

Karlheinz Blessing ist Wirtschaftswissenschaftler und promovierte 1984 zum Dr. rer. soc.. Seit 1984 arbeitete er bei der IG Metall in Frankfurt und wurde Büroleiter des damaligen Gewerkschaftsvorsitzenden Franz Steinkühler. Bis 1991 war Blessing Mitglied in der Vorstandsverwaltung der IG Metall. Danach war er bis Mai 1993 als Bundesgeschäftsführer der SPD tätig. Anschließend wurde er Mitglied des Vorstandes und Arbeitsdirektor der AG der Dillinger Hüttenwerke. Als Arbeitsdirektor übernahm er die Nachfolge von Peter Hartz, der zu VW wechselte. Im Februar 2011 wurde Karlheinz Blessing Vorstandvorsitzender der AG der Dillinger Hüttenwerke und der DHS – Dillinger Hütte Saarstahl AG. Zusätzlich übernahm er ein Jahr später den Vorstandsvorsitz der Saarstahl AG.

Themen