Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Neue Impulse virtuell gesetzt

André Häusling auf Bühne.
André Häusling begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Foto: Marc Thürbach // HR Pioneers

“Manchmal fühl‘ ich mich wie in einem falschen Film.” André
Häusling, Gründer und Geschäftsführer der HR Pioneers, sprach aus, was wohl
viele im Publikum bei seiner Begrüßungsrede am 30. September dachten. Statt
gemeinsam in den Balloni-Hallen in Köln zu sein, von wo aus alle Vorträge und
Sessions live ins Internet gestreamt wurden, nahmen die rund 250
Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwei Tage ausschließlich online an der Konferenz
teil.

Neben einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm aus Keynotes
und interaktiven Sessions, zwischen denen man unkompliziert hin- und
herschalten konnte, gab es immer wieder Auflockerungsspiele und Networking-Anreize,
um die Aufmerksamkeit zu schärfen und neue Kontakte zu knüpfen. Begegnungen
fanden nicht beim Umherlaufen in den Hallen statt sondern über ein
Networking-Roulette: Per Klick gelangte man in einen separaten Videochat, bei
dem man drei Minuten in mit einem zufälligen Teilnehmer oder einer Teilnehmerin
verbunden wurde und sich austauschen konnte. Anstelle der persönlich überreichten
Goodiebag gab es ein Willkommenspaket mit Denkanstößen, Beigaben der Medienpartner
und einer Erfrischung in Form von Limonade und Bonbons vor dem Event nach Hause
geschickt.

Foto Agile HR Conference.
So sah es hinter den Kulissen aus. Foto: Marc Thürbach // HR Pioneers

Transformation in herausfordernden Bereichen

Das Bühnenprogramm war mit 22 Vorträgen und insgesamt 60
Programmstunden gut gefüllt. Besonders interessant waren die doch eher ungewöhnlichen
Geschichten agiler Transformation. So berichteten Leiterin und Coach Dr. Maria
Boos und Geschäftsführerin Myrle Dziak-Mahler vom Zentrum für
LehrerInnenbildung der Universität zu Köln von den Herausforderungen, das
“Mammut” Universität in einen Change-Prozess zu bewegen. Und CBO Matthias
Bergmann erzählte sichtlich begeistert von der agilen Umstrukturierung seiner
Bäckereifilialen mit Hilfe eines Coaches. Neben Inspiration gab es handfestes
Wissen, wie im Vortrag zu empirisch nachgewiesenen positiven Effekten von
agilen Arbeitsstrukturen von Prof. Stephan Fischer von der Hochschule
Pforzheim. Vom Bildschirm weg konnte man sich bei Mitmachworkshop “Move it!”
des Choreographen Gary Joplin bewegen. “Gerade bei einer Online-Veranstaltung
ist es wichtig, Anspannungen zwischendurch abzuschütteln”, so Daniela Wendling,
Agile Transformation Managerin der HR Pioneers, die das Event co-moderierte.

Foto Agile HR Conference.
Das Team der HR Pioneers. Foto: Marc Thürbach // HR Pioneers

Die Agile HR Conference endete mit einer sichtlich emotionalen
Verabschiedung von André Häusling – begleitet von einer Welle positiven
Feedbacks der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im daneben laufenden Chat.