Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Christa Stienen wird CHRO bei Hellmann

Christa Stienen hat langjährige Erfahrung in der Logistikbranche. (Foto: Hellmann Worldwide Logistics)
Christa Stienen hat langjährige Erfahrung in der Logistikbranche. (Foto: Hellmann Worldwide Logistics)

Christa Stienen übernimmt ab dem 1. August den Posten der CHRO des international tätigen Logistikunternehmen Hellmann Worldwide Logistics. Dafür greift sie auf rund 30 Jahre Berufserfahrung in zahlreichen Unternehmen auch in der Logistikbranche zurück. So war sie zuletzt Chief Human Resources Officer bei DB Schenker und auf diesem Posten verantwortlich für die Personalpolitik des Unternehmens in Deutschland und der Schweiz. Stienen konnte zuvor mehrere Jahre lang Erfahrung bei der Lufthansa Service Holding AG als Senior Vice President Corporate HR sammeln.

“Wir freuen uns sehr, mit Frau Stienen eine Personalchefin gewonnen zu haben, die unsere globale Personalpolitik als integrativen Teil des Managements weiter vorantreiben und gemeinsam mit ihrem Team unsere vielfältigen strategischen Ziele HR-seitig umsetzen wird”, lässt sich Reiner Heiken, CEO von Hellmann Worldwide Logistics, in einer Pressemitteilung zitieren. “Unsere MitarbeiterInnen und die Unternehmenskultur sind tragende Säulen unseres Erfolgs, deshalb brauchen wir auch im Personalmanagement eine starke und emphatische Führung.”

Stienen übernimmt die Personalleitung bei Hellmann von Claudio Gerring, der im vergangenen Jahr nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben war. Gerring hatte 19 Jahre lang das Amt des Chief HR Officer bei Hellmann bekleidet.

Das 1871 gegründete Familienunternehmen Hellmann zählt mehr 19.500 Mitarbeitende, die in den Niederlassungen in 173 Ländern arbeiten. 2019 hat die gesamte Hellmann-Gruppe mit Logistik-Lösungen und Transporten einen Umsatz von rund 2,42 Milliarden Euro erwirtschaftet. Rund 16 Millionen Sendungen werden nach Unternehmensangaben jährlich transportiert.

Ist Redakteurin der Personalwirtschaft. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte sind die Themen Diversity, Gleichberechtigung und Work-Life-Balance.