Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Tabea Fesser steigt zur CPO bei PR-Agentur Ketchum auf

Die PR-Agentur Ketchum hat den Bereich People in den deutschen Vorstand geholt. Erstmals gibt es nun eine Chief People Officer im deutschen Teil des Unternehmens. Die Rolle übernimmt Tabea Fesser, die zuvor HR Director bei Ketchum Deutschland war. In ihrer neuen Funktion berichtet sie an die CEO Germany, Sabine Hückmann, und die CPO Global Markets, Kirsty Sachrajda. Ketchum Deutschland ist eine Tochter der amerikanischen Ketchum Inc. mit Sitz in New York City.

Mit dem Einzug der HR-Chefin in den Vorstand möchte die Agentur betonen, dass sie als Arbeitgeber menschenzentriert wirtschaften will. „Wir sind auf dem Weg zu einer Human-centric Organisation“, sagt CEO Hückmann. So habe sich Ketchum in den vergangenen Jahren von einer dezentralen, standortgeprägten Struktur zu einer agilen, kundenzentrierten Organisation entwickelt. Daran sei auch Tabea Fesser beteiligt gewesen.

HR-Programme bei Ketchum tragen bereits ihre Handschrift

Seitdem sie 2017 begann, für die PR-Agentur zu arbeiten, habe sie das Unternehmen maßgeblich dabei unterstützt, agile und flexible Strukturen einzuführen und ein Corporate Health & Well-being- sowie ein Diversity, Equity & Inclusion-Programm umzusetzen. Auch das neue Employee-Assistance-Programm, das Mitarbeitenden in schweren persönlichen Situationen externe Unterstützung anbietet, trage ihre Handschrift.  Zukünftig soll sich Fesser besonders auf die Gewinnung und Bindung von Talenten fokussieren.

Diesen und weiteren HR-Aufgaben schaut Fesser eigenen Aussagen nach motiviert entgegen: „Ich freue mich auf die Herausforderung und darauf, das Arbeiten bei Ketchum abwechslungsreich, produktiv und motivierend zu gestalten“, sagt sie. „Führungskräfte und Mitarbeitende dabei zu unterstützen, leistungsstarke Teams zu formen, ist der beste Job, den ich mir vorstellen kann. Worauf es dabei ankommt, sind Partizipation, Transparenz und wechselseitige Reflexion.“

Die Agentur kennt Fesser gut, ist sie doch auch der Arbeitgeber, für den sie bisher am längsten tätig war. 2017 begann sie als HR Consultant für Ketchum zu arbeiten und stieg 2019 schnell zur HR Director auf. Zuvor hatte sie für das Zeitarbeitsunternehmen Persona Service als Abteilungsleiterin gearbeitet. Fesser ist Fachreferentin für Arbeitsrecht und hat Weiterbildungen zur Agile HR Managerin, zum Scrum Master und zum Agile Coach gemacht. Zudem ist sie als Queer-Mentorin tätig.

Ketchum ist eine PR-Agentur, zu der die Marken Brandzeichen, Emanate und Ketchum zählen. Die Mitarbeitenden an den sechs Standorten in Deutschland sind für rund 150 Kunden als Berater und kreative Ideengeber tätig.

Alles zum Thema

Personalien

Erfahren Sie, wer gerade den Job gewechselt hat und lesen Sie Interviews mit Personalern und Personalerinnen.

Ist Redakteurin der Personalwirtschaft. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte sind die Themen Diversity, Gleichberechtigung und Work-Life-Balance.