Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Tim Holt übernimmt Personalressort

Tim Holt wird voraussichtlich bei Siemens Energy die Position das Personalressort übernehmen.
Tim Holt soll bei der künftig abgespaltenen Energiesparte von Siemens Arbeitsdirektor werden. Foto: Siemens

Siemens Energy, die Energiesparte von Siemens, soll bis September 2020 vom Konzern abgespalten werden und an die Börse gehen. Kürzlich wurde das neue Führungsteam um den designierten Vorstandsvorsitzenden Michael Sen vorgestellt. Arbeitsdirektor soll Tim Holt werden.

Tim Holt ist derzeit Chief Operations Officer Gas and Power bei Siemens in Orlando/Florida. Das Personalressort soll er zusätzlich übernehmen.

Der Diplom-Ingenieur, der später auch ein MBA-Studium absolvierte, startete seine Karriere 1995 beim Siemens Gasturbinenwerk Berlin als Test Engineer, von1998 bis2000 war er dort Manager Gasturbine Testing. Anschließend war er fünf Jahre lang als Director Service Operations Europe and Asia Pacific bei Siemens Power & Gas Services in Muelheim an der Ruhr und Berlin beschäftigt. Danach hatte er bis 2010 die Funktion als Vice President Strategy bei der Siemens Power Generation Services Division in Orlando inne. Bis 2014 war er in Orlando CEO der Renewables Service Business Unit. 2015 arbeitete er im Project Executive Transformation Program PG2020 in Orlando und Erlangen. Im Anschluss war Holt CEO der Power & Gas Service Business Unit in Orlando. 2016 wurde er dort CEO des Bereichs Power Generation Services und seit April 2019 ist er außerdem Chief Operations Officer Gas and Power.

> Siemens Energy mit Sitz in Erlangen wird nach Angaben des Unternehmens rund 88 000 Mitarbeiter beschäftigen.

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.

Sie wollen uns die Meinung sagen?
Nur zu!
Jetzt Feedback geben & Prämie erhalten »
Sie wollen uns die Meinung sagen?
Nur zu!
Jetzt Feedback geben & Prämie erhalten »