Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Finanziell und rechtlich nicht im Abseits

Zeitarbeitnehmer bekommen ab dem 1. Juni 2016 einen höheren Mindestlohn. Foto: © stockWERK/Fotolia.de
Zeitarbeitnehmer bekommen ab dem 1. Juni 2016 einen höheren Mindestlohn. Foto: © stockWERK/Fotolia.de

Auch sei es ein Irrtum zu glauben, Leiharbeiter wären in ihren Einsatzunternehmen isoliert.

Zeitarbeitnehmer erhielten seit 2014 einen Branchen-Mindestlohn von 8,80 Euro in den westlichen Bundesländern. Nun wird der Mindestlohn um sechs Prozent auf neun Euro angehoben; im Osten sind es 8,50 Euro. Seit 2015 sind die Tariflöhne in der Zeitarbeit höher gestiegen als in jeder anderen Branche. Auch haben die Zeitarbeitsunternehmen und Gewerkschaften Branchenzuschläge verhandelt. Der Anteil an branchenzuschlagspflichtigen Einsätzen liegt bei 65 Prozent. Diese Zuschläge führen, je nach Branche und Einsatzzeitraum, vielfach zu deutlich höheren Löhnen der Zeitarbeitnehmer. Allerdings wissen fast 80 Prozent der deutschen Arbeitnehmer nichts von den Branchenzuschlagstarifen in der Zeitarbeit. Das geht aus der Arbeitsmarktstudie 2016 des Personaldienstleisters > Orizon hervor, die bestehende Vorteile mit Fakten Vorurteile ausräumen will.

Zeitarbeitnehmer erhalten nicht nur über den Mindestlohn hinaus faire Löhne und Zuschläge, so die Studie, sondern sie haben auch sonst alle Rechte eines Arbeitnehmers in Bezug auf Urlaub, Elternzeit oder Kündigungsschutz.

Zeitarbeitnehmer sind gut integriert

Ein weiteres Klischee vieler Menschen ist es laut Studie, dass Zeitarbeitnehmer isoliert und im Kundenunternehmen nicht richtig integriert seien. In Wirklichkeit kämen Zeitarbeitnehmer und Stammbelegschaft gut miteinander aus; statt Konkurrenzdenken und Anfeindungen zeige sich ein harmonisches Miteinander. So glauben rund 72 Prozent der Stammbelegschaft, in deren Umfeld Zeitarbeitnehmer eingesetzt sind, dass diese gut in die Belegschaft integriert sind. Fragt man die Zeitarbeitnehmer selbst, zeigt sich ein noch positiveres Bild: Rund 82 Prozent von ihnen fühlen sich gut in ihrem Kundenunternehmen integriert.