Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

BDI-Präsident Russwurm spricht sich für 42-Stunden-Woche aus

Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) hat sich in einem Zeitungsinterview positiv zum Vorschlag einer 42-Stunden-Woche geäußert. Gegenüber der Funke-Mediengruppe sagte Siegfried Russwurm: „Wenn die Babyboomer in Rente gehen, geht diesem Land massiv Arbeitskraft verloren, und schon heute fehlen uns an vielen Stellen Arbeitskräfte. Ich habe persönlich große Sympathie für eine optionale Erhöhung der Wochenarbeitszeit – natürlich bei vollem Lohnausgleich.“

Der Vorschlag war zuletzt von IW-Präsident Michael Hüther ebenfalls gegenüber der Funke-Mediengruppe ins Spiel gebracht worden, unter Verweis auf andere Länder: „Die Schweizer arbeiten im Vergleich zu uns zwei Stunden mehr pro Woche, die Schweden eine Stunde mehr.“ Er halte eine längere Wochenarbeitszeit daher für zielführender als eine Erhöhung des Rentenalters auf 70 Jahre, die immer wieder ins Gespräch gebracht wird. Auch BDI-Präsident Russwurm sagte im Interview, dass eine 42-tunden-Woche „sicherlich leichter umzusetzen“ sei als die Rente mit 70.

Kritik wurde unter anderem in den sozialen Netzwerken laut – insbesondere mit Verweis auf die national und international geführte Diskussion über eine Vier-Tage-Woche. Denn die geht ja in vielen Fällen mit einer Verkürzung der Arbeitszeit einher – bei eher steigender Produktivität.

Alles zum Thema

Vier-Tage-Woche

Island, Großbritannien und Belgien – und immer mehr Unternehmen auch in Deutschland probieren aus, Mitarbeitende nur noch vier statt fünf Tage arbeiten zu lassen. Die Konzepte dahinter unterscheiden sich allerdings.

Ist Chef vom Dienst der Personalwirtschaft Online und kümmert sich unter anderem um die Themenplanung der Webseite. Texte schreibt er vor allem über Themen aus den Bereichen Arbeitsrecht, Digitalisierung und dem Mittelstand.

Sie wollen uns die Meinung sagen?
Nur zu!
Jetzt Feedback geben & Prämie erhalten »
Sie wollen uns die Meinung sagen?
Nur zu!
Jetzt Feedback geben & Prämie erhalten »