Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Das bietet die Zukunft Personal Europe

Foto Eingang der Messe Zukunft Personal Europe in Köln
Bild: ©Zukunft Personal Europe

Workolution succeed in permanent beta heißt, dass sich Personaler und HR-Prozesse in einem ständigen Fortentwicklungs- und Veränderungsstadium befinden. Weil beispielsweise die Digitalisierung nicht ein einmaliges, sondern fortlaufendes, bleibendes Phänomen ist. Auch der Veränderungs- und Weiterentwicklungsdrang der Mitarbeiter gehört dazu, sodass HR sich immer wieder anpassen, austesten, weiterentwickeln muss.

In Analogie zum Messe-Motto treten auch die Keynote-Speaker auf. So spricht John Stepper in seinem Vortrag über das von ihm miterdachte Konzept Working out loud (WOL). Es hält
dazu an, Arbeitsergebnisse durch die Diskussion in interdisziplinären
Gruppen kontinuierlich zu verbessern. Ziel der Bewegung
ist es, das gesamte Potenzial der Gemeinschaft auszuschöpfen und den
unternehmensweiten Wissenstransfer zu erleichtern. Wie man sich das WOL-Konzept in der Praxis oder Firmenwelt vorstellen kann, erläutert John Stepper am 11. September ab 11.45 Uhr im Forum 1.

Andere Keynotes stellen den Aspekt der Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf HR in den Mittelpunkt. So spricht David Vitrano von Xing etwa darüber, wie sich HR in puncto neuer Recruiting-Methoden positionieren kann. Insbesondere sind aus seiner Sicht bestimmte Kennzahlen wichtig zu beobachten und zu messen. Die Time-to-hire etwa ist für viele Personalabteilungen ein zentraler Wert, um die Schnelligkeit und Effizienz von Recruiting-Maßnahmen zu erfassen. Wie man sich an diese Kennzahl heranwagt und messbar macht, erfahren Sie am 12. September um 12 Uhr im Forum 1.

Mit einem gleich doppelten Einblick ins Unternehmen erläutern Heidi Moser und Dirk Müller von Haniel, wie sich tradierte Verhaltensweisen und Mechanismen durch den Druck zur Veränderung gewandelt haben und es immer noch tun. Mit großer Wirkung auch auf den HR-Bereich. Dirk Müller sagt etwa, als Enabler beschäftigten sich HR-Mitarbeiter weniger mit den klassischen Verwaltungsaufgaben und gestalten stattdessen die digitale Transformation im Kontext der Organisation und der Unternehmenskultur. Wir haben ihn im Vorfeld der Messe zu genau dieser Transformation befragt.

› Hier können Sie das Interview mit ihm lesen.

Neu auf der Messe: Special Expos

Die Zukunft Personal Europe ist groß und manche Besucher haben Schwierigkeiten, sich zu orientieren. Als Hilfe gibt es dieses Mal neue sogenannte Special Expos zu den Themen Recruiting, Corporate Health und Digital Learning Experience. Der Besucher findet hier jeweils nicht nur die passenden Aussteller, sondern auch die zugehörigen Vorträge, Vorführugen und Diskussionsforen finden im direkten Umfeld statt. Die Recruiting Expo ist in Halle 3.1 angesiedelt, die Corporate Health Expo in Halle 2.1 und die Digital Learning Experience Expo befindet sich in Halle 2.2.

› Weitere Infos zu den Special Expos

Neuer Sonderbereich rund um Future of Work

Bereits im vorigen Jahr gab es einen Sonderbereich für HR-Startups auf der Messe. Diesen Gedanken soll das Startup Village in Halle 2.1 fortführen. Hier werden in ungezwungener Weise innovative Lösungen von Jungunternehmern vorgestellt, außerdem gibt es den Startup Brunch, Treffen mit angesagten HR-Bloggern, interaktive
Workshops, Guided Tours, den Founders Fight Club und vieles mehr.

Neu ist das Future of Work Village. Hier dreht sich alles um den Gedanken der New Work und wie diese – auch räumlich – unterstützt und etabliert wird. Wie müssen neue Arbeitsräume aussehen, wenn man zunehmend kollaborativ arbeitet? Wie kann ich agile Arbeitsmethoden einführen? In Halle 2.1 soll das auf einer 2.500 Quadratmeter großen Fläche gezeigt werden.

+++ Die Personalwirtschaft ist auf der Zukunft Personal Europe auch mit einem Stand vertreten, in Halle 3.1, Stand H.19. Wir bieten Besuchern viele interessante Angebote zur Messe und eine attraktive Coupon-Aktion. Außerdem können Sie am 11. September die Gewinner des Deutschen Personalwirtschaftspreises bei uns treffen. +++

+++ Hallenpläne der Messe, weitere Infos über Aussteller sowie das Interview mit Dirk Müller finden Sie › hier. +++

Fast Facts zur Messe:
• Termin: 11. bis 13. September 2018
• Ort: Köln Messe, Hallen 2.1, 2.2, 3.1 und 3.2

Ausstellungsschwerpunkte: Behörden, Medien & Organisationen, Software, Hardware, Personal-, Unternehmens- & Rechtsberatung,
Seminar- & Tagungslocations, Weiterbildung & Training,
Arbeitsplatz- & Büroausstattung, Corporate Health, E-Learning &
Blended Learning, Dienstleistungen
• Rund 450 Vorträge, Keynotes, Diskussionen und Aktionen, 770 Aussteller
• Ticketpreise:
Tagesticket online: 80 Euro
Mehrtagesticket online: 125 Euro