Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Die zehn besten Arbeitgeber Deutschlands

Mit anonymen Feedbacks bewerteten Mitarbeiter auf der Glassdoor-Plattform ihre Arbeitgeber. 
Bild: © kebox/Fotolia.de
Mit anonymen Feedbacks bewerteten Mitarbeiter auf der Glassdoor-Plattform ihre Arbeitgeber.
Bild: © kebox/Fotolia.de

Der Award basiert ausschließlich auf freiwilligem und anonymem Feedback von Mitarbeitern.

Glassdoor ist eine amerikanische Arbeitgeber-Bewertungsplattform, die die besten Arbeitgeber bereits seit acht Jahren ermittelt. Dieses Jahr wurden die besten Unternehmen in den USA, Kanada, Großbritannien, Deutschland und Frankreich ausgezeichnet. Die Platzierung der Gewinner richtet sich nach der Durchschnittsbewertung innerhalb des letzten Jahres. Die Bewertung beruht auf einer Fünf-Punkte-Skala von eins (sehr unzufrieden) bis fünf (sehr zufrieden).

Infineon Technologies, Continental und Bosch an der Spitze

Die Top Ten der besten Arbeitgeber Deutschlands 2016 kommen aus unterschiedlichen Branchen. Stark vertreten sind jedoch die Fertigungsindustrie und die Automobilbranche. Auf den ersten Platz mit 4,3 Punkten gelangte Infineon Technologies. Auf den nächsten Rängen mit ebenfalls 4,3 Punkten folgen Continental, Robert Bosch und BMW. Die Allianz liegt mit einem Wert von 4,2 knapp dahinter. Der sechste Platz mit 4,1 Punkten ging an SAP. Rang sieben bis zehn erzielten Accenture (vier Punkte), Daimler, die Adidas Group und die Fraunhofer Gesellschaft mit jeweils 3,9 Punkten.

Bis auf das internationale Beratungsunternehmen Accenture mit Hauptsitz in Dublin kommen alle anderen Arbeitgeber der Bestenliste aus Deutschland. Acht der zehn besten Arbeitgeber haben ihren Hauptsitz in Bayern oder Baden-Württemberg. Im internationalen Vergleich fällt auf, dass der Anteil der Industrieunternehmen in den Rankings der anderen Länder deutlich kleiner ist als in Deutschland. Konzerne aus der Automobilbranche sind dort gar nicht vertreten.

Unter der Lupe: Karrieremöglichkeiten bis Work-Life-Balance

Mitarbeiter, die eine Unternehmensbewertung auf Glassdoor abgeben, nennen die Vor- und Nachteile der Arbeit in der jeweiligen Firma und geben Auskunft über ihre allgemeine Zufriedenheit mit dem Arbeitgeber. Außerdem bewerten sie Karrieremöglichkeiten, Vergütung und Zusatzleistungen, Kultur und Werte, Führungskräfte sowie die Work-Life-Balance im Unternehmen. Zusätzlich werden die Mitarbeiter gefragt, ob sie ihren Arbeitgeber einem Freund empfehlen würden und wie sie die Geschäftsprognose in den nächsten sechs Monaten einschätzen. Daneben können die Arbeitnehmer einen Rat an das Management abgeben.

Glassdoor ermittelt die besten Arbeitgeber dann durch einen eigenen Algorithmus unter Berücksichtigung der Qualität und Quantität sowie der Einheitlichkeit der freigeschalteten Unternehmensbewertungen. Alle Bewertungen, die in die Untersuchung der besten deutschen Arbeitgeber einflossen, wurden zwischen dem 3. November 2014 und dem 1. November 2015 abgegeben.

Mehr Informationen über die Bewertung der besten zehn deutschen Arbeitgeber gibt es > hier.