Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Eine Persönlichkeit gleicht der anderen

Niemand tanzt aus der Reihe. Die Chefs der Dax-Unternehmen sind sich in wesentlichen Persönlichkeitsmerkmalen ähnlich. 
Bild: © Photobank/Fotolia.com
Niemand tanzt aus der Reihe. Die Chefs der Dax-Unternehmen sind sich in wesentlichen Persönlichkeitsmerkmalen ähnlich.
Bild: © Photobank/Fotolia.com

Was für Persönlichkeiten sind die Chefs der Dax 30-Unternehmen? Die German Graduate School of Management & Law (GGS) in Heilbronn wollte es wissen und führte in Zusammenarbeit mit der Universität Hohenheim eine Studie durch. Grundlage der Untersuchung waren 280 Fremdeinschätzungen der anonymisierten Steckbriefe der Dax-CEOs sowie Selbsteinschätzungen und Urteile von Arbeitskollegen.

Dax-CEOs sind konservativ und ohne Visionen

Laut Wiwo, der die Studie exklusiv vorliegt, sind die CEOs der größten deutschen Unternehmen allesamt Langweiler und ähneln sich wie ein Ei dem anderen. Die höchsten Dax-Manager seien eher konservativ und nicht experimentierfreudig; es gebe keine Visionäre à la Apple-Gründer Steve Jobs unter ihnen, keine Ausreißer, keine Verrückten. Und wenn Innovationskraft im Unternehmen gefragt ist, umgäben sich die Dax-Kapitäne einfach mit Kreativen. Darüber hinaus seien die Dax-Bosse alle nicht besonders gesprächig, sondern eher introvertiert.

Keine Teamplayer, zielstrebig und rivalisierend

Mit ihrem Persönlichkeitsprofil unterscheiden sich die Vorstandschefs von der Vergleichsgruppe der männlichen Bevölkerung Mitte 50: Die Dax-Manager sind laut Studie überdurchschnittlich leistungsstark, gewissenhaft, zielstrebig und ehrgeizig. Teamplayer sind sie nicht, sondern eher rivalisierende Typen und außerdem herausfordernd in ihrem Verhalten, wie Wiwo schreibt. Das Konkurrenzverhalten hat seinen Preis: 40 Prozent der Arbeitszeit der Dax-Chefs geht laut Studie dafür drauf, die eigene aktuelle Position abzusichern und nach oben auszubauen.

Was diese Top-Manager weiterhin sehr unterscheidet, ist ihre emotionale Härte als ein angeborenes Charakteristikum,

sagt Christian Mai vom Lehrstuhl für Unternehmensführung an der Universität Hohenheim, Experte für Managerpersönlichkeiten und Verantwortlicher der Studie. Besonders in diesen beiden Merkmalen – gering ausgeprägte Team-Komponente und emotionale Härte – wichen die Top-Manager stark von der Vergleichsgruppe ab.

Sorge darum, dass die Top-Manager sich die Studienergebnisse mit den ihnen zugeschriebenen Persönlichkeitsmerkmalen sehr zu Herzen nehmen könnten, ist vermutlich unbegründet, denn:

Die Dax-Kapitäne sind emotional sehr stark, belastbar und ausgeglichen,

so der Studienverantwortliche. Danach dürften die Dax-CEOs auch hart im Nehmen sein.

Weitere Informationen zum Wiwo-Beitrag gibt es > hier.