Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Sechs von zehn Arbeitnehmern sind ständig erreichbar

Mann am Tisch im Wohnzimmer mit Laptop und Handy, im Hintergrund Frau auf Sofa mit Kopfhörern
Noch ein beruflicher Anruf oder eine Mail nach Feierabend – für viele Deutsche gang und gäbe.
Foto: © Jelena/StockAdobe

Hierzulande geben 60 Prozent der Arbeitnehmer an, dass sie auch außerhalb ihrer Arbeitszeit noch auf geschäftliche Mails antworten und berufliche Anrufe entgegennehmen. 44 Prozent sagen, dass sie darauf sogar sofort reagieren. Das geht aus dem aktuellen Arbeitsbarometer von > Randstad hervor. Dafür wurden Arbeitnehmer in 34 Ländern befragt, unter anderem in Deutschland.

43 Prozent der Deutschen sagen, ihr Arbeitgeber erwarte ständige Verfügbarkeit

Gefragt nach den Gründen für ihre permanente Erreichbarkeit, antworteten gut vier von zehn (43 Prozent) der deutschen Studienteilnehmer, ihr Arbeitgeber erwarte von ihnen, dass sie ständig verfügbar seien. Klaus Depner, Manager Health & Human Safety bei Randstad Deutschland, gibt zu bedenken, dass eine dauerhafte Überlastung zu Stress führt und auch krankheitsbedingte Ausfälle zur Folge haben kann, die dann aufgefangen werden müssten. Seiner Meinung nach zeigen die Studienergebnisse, dass das Arbeitszeitgesetz in Deutschland die moderne, digitale Arbeitswelt nicht mehr abbildet:

Viele Arbeitnehmer versprechen sich vom flexiblen Arbeiten Entlastung. Aber die permanente Erreichbarkeit wird schnell zum Bumerang,

so Depner. Unternehmen sollten daher Maßnahmen erarbeiten, um ihre Mitarbeiter vor digitalem Stress zu schützen.

Ist ein gesetzliches Recht auf Abschalten die Lösung?

Mittlerweile fordern einige Parteien und Verbände ein “Recht auf Abschalten” in der Freizeit. In Frankreich gilt ein solches Gesetz bereits seit dem 1. Januar 2017, scheine aber kaum Wirkung zu entfalten, so die Studie: Von den französischen Befragten geben 48 Prozent – und damit sogar noch mehr als in Deutschland – an, dass ihr Arbeitgeber von ihnen erwartet, auch nach Dienstschluss erreichbar zu sein.

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.