Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

„Wer Zäune um Menschen baut, bekommt Schafe“

Portrait Anja Foerster
Anja Förster, Spiegel-Bestseller-Autorin und Keynote-Speakerin beim HR FORUM; Bild: Anna McMaster

Beim HR FORUM am 15. November 2017 in Ulm kommen 300 HR- und
IT-Verantwortliche zusammen, um die Chancen der HR-Digitalisierung zu
nutzen und zukunftsfähige Personalprozesse aufzusetzen. Ein Blick in die
Agenda verrät: Der Auftakt könnte ungemütlich werden.

Anja Förster ist eine sympathische Frau – und eine unbequeme. Die Spiegel-Bestseller-Autorin predigt Führungskräften und Managern das Neinsagen, das Andersdenken, die Entschiedenheit: alles Tugenden, die nicht in erster Linie mit HR assoziiert werden. Insofern trifft es sich gut, dass es eben Anja Förster ist, die am 15. November die Keynote beim HR FORUM in Ulm hält. Über 300 HR- und IT-Manager werden von ihr An- und Einsichten zu den Themen Führung und Organisation erhalten, die den Weg in die Zukunft weisen. Klar ist: Unbequeme Wahrheiten werden dazugehören.

Führungskultur für eine neue Zeit

“Wenn Sie auch zukünftig im Wettbewerb die Nase vorn haben wollen, brauchen Sie Mitarbeiter, die mehr als fügsam, gewissenhaft und schlau sind. Sie müssen auch engagiert, kreativ und mit Leidenschaft bei der Sache sein”, sagt Anja Förster. Entscheidend sei, dass Führungskräfte ein Umfeld schaffen, in dem Menschen ihr Potenzial entfesseln, ihre Talente entdecken und die beste Version ihrer selbst sein können. Nun wünscht sich vermutlich jeder Vorgesetzte solche Mitarbeiter – und jeder Mitarbeiter solche Vorgesetzten. Allein: “Motivation kann nicht vom Chef mit dem Löffel verabreicht werden.”
Das Ziel für Führung lautet also: mehr Freiheit, mehr Kreativität, mehr Querdenken ermöglichen. Das heißt im Umkehrschluss auch: weniger einengen, kontrollieren und gängeln. “Wer Zäune um Menschen baut, bekommt Schafe”, sagt Anja Förster dann gerne auf der Bühne, und mancher Manager im Publikum blickt wie ertappt zu Boden.

HR kann Weichen stellen

Neben dem Management ist HR der Bereich, der die Organisation im Unternehmen so aufstellen kann, dass Zusammenarbeit von Freiheit und Einfachheit geprägt ist. Auch hier legt Anja Förster den Finger in die Wunde: “Die Irrgärten der Bürokratie in vielen Unternehmen erinnern an ‚Hotel California‘: Du kommst einfach rein, aber du kommst nie wieder raus.”

Die Digitalisierung bietet HR die Chance, neue Wege durch den Bürokratiedschungel  zu schlagen.  Doch sie ist kein Selbstläufer. “A fool with a tool is still a fool”, sagt der Volksmund – man muss die Instrumente auch einzusetzen wissen. Wie die ersten Schritte aussehen können, beschreibt ein aktuelles Whitepaper der Personalwirtschaft in Kooperation mit KWP INSIDE HR.

HR ist gefordert, zukunftsfähige Personalprozesse anzubieten, die Mitarbeiter und Führungskräfte beflügeln statt sie einzuengen. Welche Potenziale verspricht ein digitalisiertes Personalmanagement 4.0? Welche Technologien stehen zur Verfügung, was muss bei der Implementierung beachtet werden? Wie sicher und wie leistungsfähig sind Cloud-Lösungen? Antworten hierauf gibt das HR FORUM am 15. November 2017 in Ulm. Außer dem Veranstalter KWP INSIDE HR GmbH, einem Komplettanbieter für SAP Personalsoftware, Outsourcing und Prozessberatung, zeigen zahlreiche weitere Dienstleistungs- und Lösungsanbieter sowie SAP selber ihre Ideen und Angebote für die digitale Zukunft des Personalwesens. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei.

Weltpremiere: SAP Work-Life

Neben Anja Försters Keynote zur Führungskultur erwarten die Besucher handfeste Best-Practice-Beispiele, Erfahrungsaustausch in interaktiven Workshops, Expertendiskussionen, und Hands-On-Demonstrationen von digitalisierten HR-Prozessen. Hinzu kommt eine Weltpremiere: SAP wird exklusiv auf dem HR FORUM 2017 die neue HR-Cloud-Lösung “SAP Work-Life” vorstellen, mit dem der Software-Riese das Gesundheitsmanagement im Unternehmen grundlegend verändern will.

Ziel der Lösung ist es, die Zufriedenheit der Mitarbeiter, ihre Motivation und ihr Engagement zu stärken sowie zu individueller Gesundheit und Wohlbefinden beizutragen. Das Tool entstand in Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern wie BMW, Procter & Gamble oder Beiersdorf. Am 15. November präsentiert SAP nicht nur die neue Software-Lösung, sondern bietet im Rahmen des Launch Events auch Vorträge zu Corporate Health Management, zum resilienten Unternehmen sowie Diskussionen mit den Co-Innovationskunden und -partnern vor Ort.

Alles rund um die Digitalisierung von HR

In über 20 Fachvorträgen oder Diskussionen werden praktisch alle HR-Prozessbereiche thematisiert. Von Recruiting und Onboarding über die Personaladministration, Talent Management, Nachfolgeplanung oder Vergütungsplanung bis zu Gesundheitsmanagement, strategischer Personalplanung oder Reisemanagement.

In interaktiven Workshops können die Besucher darüber hinaus die Themen Talent Management und neue Arbeitskultur vertiefen und sich dazu austauschen. Schwerpunkt beim Talent Management Workshop ist der Erfahrungsaustausch zur Verankerung des Themas im Unternehmen. Im Workshop “Digital Workspace & neues Arbeiten”, in dem Methoden des Design Thinking angewendet werden, soll erarbeitet werden, wie sich das Arbeitsumfeld und Arbeitsweisen ändern und welche Anforderungen damit an Personalabteilungen gestellt werden. Darüber hinaus greift ein dritter Workshop das Thema “Integration ausländischer Mitarbeiter” auf.

Die Teilnahme am HR FORUM ist für Kunden und Interessenten kostenfrei. Sie können sich › hier anmelden.

+++ Sie wollen noch mehr zum Thema HR-Digitalisierung und HR als Unterstützer der Digitalisierung erfahren? Im Beitrag “HR Digitalisierung – Mehr als ein Buzzword” können Sie Ihr Wissen vertiefen. +++

Ihre Meinung zählt!
An Nutzerbefragung teilnehmen & Prämie sichern
Jetzt mitmachen »
ihre meinung zählt!
An Nutzerbefragung teilnehmen & Prämie sichern
Jetzt mitmachen »