Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Beratungsbranche bei Studenten sehr beliebt

Ein Job im Consulting scheint sich nach Meinung von Studierenden vor allem auf lange Sicht auszuzahlen.
Bild: © dp@pic/Fotolia.de
Ein Job im Consulting scheint sich nach Meinung von Studierenden vor allem auf lange Sicht auszuzahlen.
Bild: © dp@pic/Fotolia.de

Die Consultingbranche steht in der Gunst von Studierenden auf Platz drei von 24 analysierten Branchen in Deutschland. 7,4 Prozent der angehenden Akademiker können sich hier ihre Karriere vorstellen. Noch beliebter sind nur das Medien- und Verlagswesen mit 17,1 Prozent und die Automobilindustrie mit 11,9 Prozent. Vor allem Studierende der Fachrichtungen Wirtschafts-, Sozial-/Geistes- und Rechtswissenschaften zieht es in Unternehmensberatungen. Das zeigt eine aktuelle Befragung unter 20.000 Studenten im Rahmen der Studienreihe “Fachkraft 2020”, die Studitemps in wissenschaftlicher Kooperation mit dem Department of Labour Economics der Maastricht University halbjährlich durchführt.

Zurückhaltende Erwartungen an den Jobeinstieg

Interessant ist, dass sich die Studierenden vom möglichen Berufsstart in einer Unternehmensberatung erst einmal gar nicht so viel versprechen: Das erwartete Einstiegsgehalt liegt bei durchschnittlich 41.400 Euro und die erhoffte Jobzufriedenheit auf einer Skala bis zehn erreicht 7,26 Punkte – das sind im Vergleich zu anderen Branchen lediglich mittelmäßige Werte. Gleiches gilt für die Sorge vor anfänglicher Arbeitslosigkeit.

Daher ist anzunehmen, dass Studierende sich von der Branche langfristige Erträge erhoffen und hierfür bereit sind, zu Beginn ihrer Karriere zu investieren,

folgert Studitemps-Geschäftsführer Eckhard Köhn aus den Befragungsergebnissen. Auf jeden Fall lasse sich ein akutes akademisches Nachwuchsproblem in der Unternehmensberatungsbranche nicht erkennen.

McKinsey auf Platz eins der Wunscharbeitsgeber

Der am häufigsten von den Studierenden gewünschte Arbeitgeber der Branche ist McKinsey. Das Consultingunternehmen erreichte einen Anteil von 14,1 Prozent der Nennungen. Auf den zweiten Platz kommt die Unternehmensberatung EY (Ernst & Young) mit 12,1 Prozent, den dritten Rang nimmt mit 11,9 Prozent die Boston Consulting Group ein. Auf den Plätzen vier bis zehn folgen Porsche Consulting (neun Prozent), IBM Global Business Services USA (8,8 Prozent), KPMG Deutschland (6,5 Prozent), PricewaterhouseCoopers (5,8 Prozent), Deloitte Deutschland (4,4 Prozent), Accenture (3,9 Prozent) und Bain & Company (3,6%)

Die ausführlichen Studienergebnisse sowie das komplette Ranking der beliebtesten Branchen sind > hier abrufbar.