Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Bewerbern entgegenkommen

Wer den Job nicht bekommt, wird vielleicht von einem anderen Arbeitgeber gefunden. Eine neue Lösung macht's möglich. Bild: © Absemetov/Fotolia.de
Wer den Job nicht bekommt, wird vielleicht von einem anderen Arbeitgeber gefunden. Eine neue Lösung macht’s möglich. Bild: © Absemetov/Fotolia.de

Kandidaten, die sich beworben haben, die Stelle aber nicht bekommen, erhalten normalerweise eine Absage und bei diesem negativen Erlebnis bleibt es. Das Softgarden Network der E-Recruiting-Plattform > Softgarden macht nun aus Absagen den möglichen Einstieg in einen neuen Job: Wird einem Bewerber abgesagt, erhält er passende Bewerbungseinladungen von anderen Unternehmen.

Active Sourcing im Talentmarkt der Kandidaten

Arbeitgeber erhalten mit der Lösung einen unternehmensübergreifenden Pool von aktiv suchenden Kandidaten, in dem sie nach passenden Mitarbeitern suchen und diese zur Bewerbung einladen können. Sowohl die Unternehmen als auch die Kandidaten stimmen dem Verfahren zuvor zu; Kandidaten können bestimmte Unternehmen auch von der Profilansicht ausschließen. Der Pool wird langfristig auch für alle Kandidaten geöffnet, die sich einfach dem Stellenmarkt zur Verfügung stellen möchten.

Responsive Design für besseres Ranking bei mobiler Suche

Seit einem Google-Update im April wird bei der Listung der auf Smartphones und Tablets angezeigten Suchergebnisse berücksichtigt, ob die Websites für mobile Endgeräte optimiert sind. Das wirkt sich auch auf die Auffindbarkeit von Online-Stellenanzeigen aus: Suchen Bewerber per Smartphone oder Tablet nach einer Stelle, rücken nicht mobiloptimierte Jobangebote in den Trefferlisten weiter nach unten. Der Stellenanzeigen-Designer von Softgarden ermöglicht es, Online-Stellenanzeigen im Responsive Design zu gestalten und damit ein besseres Rankingergebnis bei der mobilen Jobsuche zu erzielen.