Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Facebook will 10.000 IT-Fachkräfte einstellen

 

Facebook will in Europa expandieren. (Foto: natanaelginting_Adobe Stock)
Facebook will in Europa expandieren. (Foto: natanaelginting_Adobe Stock)

Facebook will in den kommenden fünf Jahren rund 10.000 neue IT-Arbeitsplätze in der Europäischen Union schaffen. Grund für die Expansion ist der Aufbau eines sogenannten Metaversums.

Diese soll, wie es aus dem Unternehmen heißt, eine “neue Art der Präsenz und Nähe im virtuellen Raum” ermöglichen, die mithilfe von Virtual und Augmented Reality wahr gemacht werden soll. Dabei soll das Metaversum “wie das Internet offen und interoperabel sein” und keinem einzelnen Unternehmen gehören.

Um diesen virtuellen Raum zu schaffen, braucht es allerdings auch ganz unvirtuelle Fachkräfte – und das in einem Bereich, wo ohnehin die Fachkräftenachfrage deutlich größer ist als das Angebot. Wie Facebook hier die Konkurrenz schlagen will, wollte ein Unternehmenssprecher auf unsere Nachfrage nicht sagen. Ein Austausch mit den Regierungen der EU sei geplant, um gemeinsam passende Talente und Märkte zu finden, denn noch sei nicht einmal klar, wo genau die neuen Arbeitsplätze entstehen sollen. Aufgrund des hybriden Arbeitsmodells sei auch Fernarbeit möglich, heißt es zudem, und, dass Europa vor allem aufgrund der “erstklassigen Universitäten” und der “hochqualifizierten Talente” als Ort ausgewählt wurde, an der das Metaversum entwickelt werden soll.

Lena Onderka ist redaktionell verantwortlich für den Bereich Employee Experience & Retention – wozu zum Beispiel auch die Themen BGM und Mitarbeiterbefragung gehören. Auch Themen aus den Bereichen Recruiting, Employer Branding und Diversity betreut sie. Zudem ist sie redaktionelle Ansprechpartnerin für den Deutschen Human Resources Summit.