Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Flexible Arbeitsformen werden beliebter

Jeder siebte Berufstätige oder Jobsuchende (71,1 Prozent) in Deutschland sieht aktuell die Festanstellung als geeignetste Beschäftigungsform für den Wiedereinstieg an, wenn die Erwerbspause länger als drei Jahre dauerte. Dabei setzen 37,5 Prozent auf eine unbefristete und 43,6 Prozent auf eine befristete Arbeitsstelle. Eine Festanstellung in der Zeitarbeit sehen lediglich 18,9 Prozent als erste Option.

Mehr Offenheit gegenüber unbefristeten Jobs und Zeitarbeit

Allerdings haben die flexiblen Beschäftigungsformen, sowohl befristete Festanstellung als auch Festanstellung in der Zeitarbeit, in der Gunst der Arbeitnehmer gegenüber dem Vorjahr deutlich zugelegt: 2014 sahen noch 38 Prozent eine befristete Festanstellung als erste Wahl und nur 16 Prozent die Zeitarbeit.

Erfahrung mit Zeitarbeit fördert Akzeptanz

Die Vorbehalte gegenüber der Zeitarbeit gehen offenbar zurück, wenn Arbeitnehmer selbst Erfahrungen damit gemacht haben: Von den Arbeitnehmern, die noch nie in der Zeitarbeit beschäftigt waren, sehen nur 14,8 Prozent in der Zeitarbeit den leichtesten Wiedereinstieg. Bei Arbeitnehmern mit Zeitarbeitserfahrung sind es mit 28 Prozent knapp doppelt so viele.

Das sind Ergebnisse der Studie “Arbeitsmarkt – Perspektive der Arbeitnehmer”, die das Marktforschungs- und Analyseunternehmen Lünendonk im Auftrag von Orizon durchgeführt hat. An der bevölkerungsrepräsentativen Befragung, die zum vierten Mal stattfand, nahmen dieses Jahr 2.123 Arbeitnehmer und Arbeitsuchende in Deutschland teil.

Eine grafische Übersicht der Ergebnisse gibt es > hier.

Ihre Meinung zählt!
An Nutzerbefragung teilnehmen & Prämie sichern
Jetzt mitmachen »
ihre meinung zählt!
An Nutzerbefragung teilnehmen & Prämie sichern
Jetzt mitmachen »