Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Keineswegs zu alt für den Job

Von wegen nicht mehr einsatzfähig: Im Rahmen eines Projekts haben Unternehmen den Wert älterer Mitarbeiter schätzen gelernt. 
Bild: © bluedesign/Fotolia.de
Von wegen nicht mehr einsatzfähig: Im Rahmen eines Projekts haben Unternehmen den Wert älterer Mitarbeiter schätzen gelernt.
Bild: © bluedesign/Fotolia.de

Der Beschäftigungspakt mitnmang ist eine regionale Jobcenter-Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und Bestandteil des Bundesprogrammes > Perspektive 50plus. mitnmang umfasst die Regionen Hamburg, Segeberg, Herzogtum Lauenburg, Lübeck, Stormarn und Plön.

26.000 ältere Arbeitslose vermittelt

Die Initiative sollte dazu beitragen, Vorurteile gegenüber älteren Beschäftigten – zu teuer, unflexibel und nicht mehr fit genug für die Arbeit – abzubauen. Das ist nach Ansicht der Macher gelungen, denn die Vermittlungszahlen von mitnmang waren stetig gestiegen: Während beim Projektstart vor zehn Jahren noch 109 Arbeitslose vermittelt wurden, waren es im letzten Projektjahr fast 3.000. Insgesamt konnten die Arbeitsvermittler der Jobcenter über 26.000 arbeitslose SGB-II-Empfänger ab 50 wieder in Arbeit bringen.

Mit der Zeit haben die Firmen (…) gemerkt, dass Arbeitskräfte 50 plus durchaus noch fit genug sind und mit ihrer Erfahrung das Unternehmen nach vorne bringen. Auch deshalb sprechen Unternehmen uns inzwischen sogar ganz gezielt nach älteren Arbeitnehmern an,

kommentiert Stephanie Pries, Bereichsleiterin Jobcenter team.arbeit.hamburg und zuständig für das Programm mitnmang, die Entwicklung.

Auch nach dem Projektabschluss steht den Unternehmen ein Ansprechpartner zur Gewinnung erfahrener Arbeitskräfte zur Verfügung. Ältere Arbeitsuchende werden ebenfalls weiterhin beraten.

Weitere Informationen über mitnmang gibt es > hier.