Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Mittelstandsbarometer Zeitarbeit zeigt stabile Werte

Der Geschäftserwartungs-Index Zeitarbeit (GIZ) ist im dritten Quartal 2014 um 0,5 Punkte gestiegen. Das teilte der iGZ – Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. kürzlich mit.

Facharbeiter am meisten gefragt

55,2 Prozent der Anfragen richteten sich auf den Facharbeiterbereich. Die größte Nachfrage entfiel mit 34,7 Prozent auf (Industrie-)Elektriker, Elektrotechniker und Elektroniker. An zweiter Stelle lagen Schweißer mit 22,9 Prozent, gefolgt von Schlossern mit 18,6 Prozent.

Die Nachfrage nach ungelernten Hilfskräften betrug 33,8 Prozent. Hier waren vorrangig Lagerhelfer im Bereich Logistik (35,2 Prozent) gefragt. Der Bereich Produktion stand mit 29,7 Prozent an zweiter Stelle, gefolgt von Staplerfahrern und Mitarbeitern für Maschinen-/Anlagenbedienung mit je 16,5 Prozent.

Das Interesse der Kundenunternehmen an Akademikern in Zeitarbeit liegt stabil bei elf Prozent. Mit 28,9 Prozent wurden vor allem wurden Ingenieure in die Kundenunternehmen gebeten. Auf dem zweiten Rang folgten mit jeweils 11,1 Prozent Konstrukteure und Maschinenbauingenieure.

Zeitarbeitnehmer weiter unbefristet und in Vollzeit beschäftigt

87,4 Prozent der Zeitarbeitnehmer sind in Vollzeit tätig, 84,7 Prozent haben einen unbefristeten Arbeitsvertrag; damit setzt sich der bisherige Trend fort. Nach wie vor unverändert hoch ist auch die Übernahmequote: 36,9 Prozent der Zeitarbeitskräfte wurden von den Kundenunternehmen in die eigene Stammbelegschaft übernommen.

80,8 Prozent der iGZ-Mitglieder nutzen die eigene Homepage für Stellenangebote. Weitere Rekrutierungswege sind Anzeigen in Printmedien, Zeitarbeitsmessen und die Präsenz in Social Media-Plattformen wie Xing oder Facebook. 88,7 Prozent der Zeitarbeitsunternehmen nutzen die Internet-Stellenbörse der Bundesagentur für Arbeit, um neue Mitarbeiter zu finden. Außerdem bewerben sich viele Arbeitskräfte auf Empfehlung eines bereits im Unternehmen tätigen Arbeitnehmers.

Weitere Informationen gibt es hier.