Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Neue Online-Plattform vermittelt Praktika

Rasche Integration Geflüchteter durch Praktika - dieses Ziel verfolgt die Plattform Join.
Foto: © Daniel Ernst/Fotolia.de
Rasche Integration Geflüchteter durch Praktika – dieses Ziel verfolgt die Plattform Join.
Foto: © Daniel Ernst/Fotolia.de

Die Praktikumsplattform Join will Unternehmen und Geflüchtete rasch und unkompliziert zusammenbringen und zur schnellen Integration von Flüchtlingen in die Gesellschaft beitragen. Die Plattform wird vom Bundesministerium des Inneren, dem Digitalverband Bitkom und von zahlreichen Unternehmen unterstützt .In der Weiterentwicklung und im weiteren Betrieb wird Join insbesondere durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) unterstützt, um den frühestmöglichen Einstieg von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt zu fördern. Seit Anfang November wird Join im Pilotbetrieb getestet.

Unkomplizierte niedrigschwellige Hilfestellung für Unternehmen und Geflüchtete

Die Plattform soll es Unternehmen ermöglichen, innerhalb von wenigen Minuten einen Praktikumsplatz online bereitzustellen. Gleichzeitig können sich Flüchtlinge bei Join registrieren, eine Einstufung ihrer Sprachkenntnisse vornehmen und ihre Qualifikation und Vorbildung angeben. Wenn Unternehmensanforderung und Bewerberprofil zusammenpassen, kann sich der Geflüchtete per Klick bewerben, ohne dazu noch einmal ein Anschreiben oder einen Lebenslauf erstellen zu müssen. Die Unternehmen können die passenden Kandidaten einladen und bekommen alle relevanten Informationen zu rechtlichen Rahmenbedingungen. Zusätzlich werden für die Praktikanten während des Praktikums begleitend Online-Sprachkurse durch Join-Partner angeboten. Die Plattform soll Geflüchteten langfristig als zentraler Anlaufpunkt für die ersten Schritte auf dem Arbeitsmarkt und für eine Weiterbildung dienen.

Unternehmen, die Praktikumsplätze anbieten, und Geflüchtete, die einen Praktikumsplatz suchen, können sich > hier registrieren.