Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Neue Plattform für die Beratervermittlung

Eine neue Online-Plattform soll es Unternehmen leichter machen, freiberufliche Berater zu finden.
Foto: © jd-photodesign/Fotolia.de
Eine neue Online-Plattform soll es Unternehmen leichter machen, freiberufliche Berater zu finden.
Foto: © jd-photodesign/Fotolia.de

> Klaiton wurde von zwei ehemaligen Consultants gegründet. Auf der Online-Plattform können Unternehmen die Experten finden, die zu ihrem Anliegen passen. Die freiberuflichen Berater ihrerseits haben die Möglichkeit, sich auf aktuelle Projektmöglichkeiten zu bewerben. Sie werden von Klaiton in einem vierstufigen Auswahlprozess ausgewählt. Dazu gehören Expertise in der Branche und/oder der Funktion, exzellente Beratungsmethodik und die Fähigkeit, als Vertrauter des Kunden zu agieren.

Im ersten Schritt schreiben die Kundenunternehmen ihr Projekt und dessen Zielsetzung unverbindlich und kostenlos aus. Anschließend stellt Klaiton maßgeschneiderte Teams aus Freelance Consultants zusammen. Berater, deren Profil den angegebenen Qualifikationen entspricht, erhalten die Projektausschreibung und bewerben sich bei den suchenden Unternehmen. Die Projektausschreibung und die Beraterprofile bleiben zunächst anonym. Will ein Unternehmen mit einem oder mehreren Beratern in Kontakt treten, schaltet es für diese die Unternehmensdaten frei. Die Berater kontaktieren daraufhin das Unternehmen, anschließend werden alle weiteren Gespräche persönlich geführt, ein Vertrag wird abgeschlossen und das Projekt umgesetzt. Klaiton stellt im Namen des Beraters die Rechnung über den mit ihm vereinbarten Betrag an das Unternehmen. Den Beratern wird von den Plattformbetreibern eine Vermittlungsprovision in Rechnung gestellt.