Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Personalmarketing-Innovatoren 2017 ausgezeichnet

Marcel Rütten (Kindernothilfe) mit dem PMI Award 2017 inmitten von Jurymitgliedern und Initiatoren des Preises. / Bild: Irma Korthals/WESTPRESS
Marcel Rütten (Kindernothilfe) mit dem PMI Award 2017 inmitten von Jurymitgliedern und Initiatoren des Preises. / Bild: Irma Korthals/WESTPRESS

Seit einiger Zeit bekommt das Personalmarketing der Kindernothilfe viel Applaus aus der HR-Szene – für einen eingetragenen Verein mit etwa 150 festen Mitarbeitern sogar sehr viel. Nun wurde der Mann ausgezeichnet, der hinter diesem Erfolg steht: Marcel Rütten wurde von Westpress und W&V Job-Network im Rahmen der Personalmarketing-Konferenz “dee:p17” als “Personalmarketing Innovator 2017” gekürt.

Jenseits ausgetretener Pfade

Rütten ist ein zupackender HR-Manager mit Hang zum Digitalen und einem guten Händchen für kosteneffektive Lösungen jenseits ausgetretener Pfade. So war die Kindernothilfe etwa Vorreiterin darin, im Recruiting auf den Faktor Cultural Fit zu setzen. Die Praktikantenprogramme und die Familienfreundlichkeit des Vereins wurden mehrfach ausgezeichnet, und Rütten sorgt dafür, dass auch die Bewerberansprache und die Candidate Experience stimmen. 

Nun steht Rütten in großen Fußstapfen – zu den Preisträgern vergangener Jahre zählen HR-Vordenker wie Stephan Grabmeier, Gero Hesse oder Robindro Ullah. Doch es gibt keinen Grund zu vermuten, dass der 32-jährige hier nicht reinwachsen dürfte. Umtriebig genug ist er jedenfalls: Es gibt kaum eine maßgebliche Recruiting-Veranstaltung, deren Hashtag sich nicht in seiner Twitter-Timeline findet.

Snappen leichtgemacht

Der PMI Award für mutige Ideen und Konzepte geht an den Autovermieter Sixt, der für die Einbindung des Messengers Snapchat in die Bewerberkommunikation geehrt wurde. Die Idee: Zielgruppen snappen für Zielgruppen. Bei Sixt teilen Azubis, Studenten und Praktikanten in eigener Verantwortung, was ihnen in den Sinn kommt. Ziel ist nicht die perfekte Produktion, sondern ein authentischer Blick ins Innere des Unternehmens. Eine Strategie, die nicht nur der Jury der PMI Awards zusagt, sondern dem Vernehmen nach auch den Zielgruppen und den eigenen Mitarbeitern. 

Neben den Gewinnern benannte die Jury zudem eine Shortlist von Projekten, die sich ebenfalls durch innovative Konzepte und Aktionen hervortaten: die Aktion “Mitarbeitergewinnung leicht gemacht” via Active Sourcing Cards von Aramark, das “Berufswelt-Schnuppern 2.0” via WhatsApp vom Krankenhaus Porz am Rhein, die Azubi-App “TalentHero” von meinestadt.de sowie die “ÖAMTC-Lehrlingsrallye” des Österreichischen Automobil-, Motorrad- und Touring Clubs. Wie im Vorjahr entschieden Christoph Athanas (meta HR), Joachim Diercks (Cyquest), Raoul Fischer (W&V), Prof. Dr. Martin Grothe (Complexium), Jan Kirchner (Wollmilchsau) sowie Simon Zicholl (Westpress) als Expertenjury auf Basis der Einreichungen über die Gewinner.

Breites Vortragsprogramm

Die PMI Awards sind 2014 aus dem Preis “Social Media Personalmarketing Innovator” hervorgegangen, den humancaps media, Westpress und das W&V Job-Network 2011 ins Leben gerufen hatten. Die Verleihung der Awards war Teil der Personalmarketing- Fachkonferenz “dee:p”, die am 18. Mai 2017 bei Westpress in Hamm stattfand. Die Konferenz bot ein breites Vortragsprogramm zu aktuellen Themen: Die Möglichkeiten und Grenzen digitaler Technologien im Recruiting wurden ebenso beleuchtet wie die Rolle der Jobbörsen oder die Bedeutung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse fürs Personalmarketing. Außerdem gab es Einblicke in die Ergebnisse der Candidate Journey Studie 2017.

(cl)