Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Unternehmen suchen verstärkt nach Mitarbeitern

In der Logistikbranche hat die Zahl der Stellenausschreibungen seit dem letzten Jahr wieder zugenommen. 
Bild (CCO): pexels.com
In der Logistikbranche hat die Zahl der Stellenausschreibungen seit dem letzten Jahr wieder zugenommen.
Bild (CCO): pexels.com

In den letzten zwölf Monaten schrieben Unternehmen der Logistikbranche mehr als 75 000 Stellen aus, das war rund ein Fünftel (20 Prozent) mehr als in der Vorjahresperiode. Die positive Entwicklung ist hauptsächlich auf die Kurier-Express-Paket-Dienstleister (KEP-Dienstleister) zurückzuführen. So schrieben deren Zustelldienste 44 Prozent mehr Stellen aus als Jahr davor. In der Güterbeförderung im Straßenverkehr stieg das Jobangebot um 32 Prozent, während die auf Lufttransport spezialisierte Unternehmen 18 Prozent weniger Stellen zu besetzen hatten. Das Stellenangebot der Bahnunternehmen blieb im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf dem gleichen Niveau. Das zeigt der aktuelle Stellenindex von Adecco. Der Index wertet monatlich die Stellenangebote aus 166 Printmedien und 32 Online-Jobbörsen in Deutschland aus.

Personal für die Lagerhaltung besonders gefragt

Die Logistikunternehmen hatten mit gut 10 200 Ausschreibungen besonders viele freien Stellen im Berufsfeld Lagerhaltung anzubieten. Neben Lagerleitern und Fachlageristen wurden dabei besonders viele Lagerhelfer gesucht. Im Bereich Disposition waren mehr als 6600 Stellen zu besetzen. Auch der Transport hatte mit fast 4400 Jobangeboten einen besonders hohen Fachkräftebedarf. Vor allem Berufskraftfahrer und Gabelstaplerfahrer waren gefragt. Kaufmännische Mitarbeiter für Spedition und KEP-Dienstleister hatten in den letzten zwölf Monaten knapp 3000 Stellenangebote zur Auswahl. im Supply Chain Management waren mehr als 2900 Stellen ausgeschrieben. Außerdem wurden fast 7300 neue Mitarbeiter für Vertriebsaktivitäten gesucht. An IT-Fachkräfte wandten sich 4700 Jobinserate; besonders gefragt waren SAP-Spezialisten, Datenbankentwickler und Softwareentwickler für spezielle Logistiklösungen.

Bayern schreibt ein Viertel aller Logistikjobs aus

Die meisten Stellen im Logistikbereich boten die Firmen in Bayern an; hier machte die Zahl der Jobausschreibungen fast ein Viertel der insgesamt veröffentlichten Jobs der Branche aus. Nordrhein-Westfalen folgte mit 19 Prozent auf Platz zwei. In Hessen waren 15 Prozent aller Logistik-Jobs vakant und in Baden-Württemberg war ein Zehntel der Stellen zu besetzen. Insgesamt wurde die Hälfte aller offenen Stellen in der Logistik in einer der 20 größten deutschen Städte angeboten. In Frankfurt am Main wurden mit 6540 Jobs die meisten Stellenangebote veröffentlicht, gefolgt von München mit 6500, Hamburg mit 5550 und Berlin mit 4700 Jobofferten.