Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Qualität zeigt sich auch in der Gesundheitsvorsorge

Ein gesundes und sicheres Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter im Kundeneinsatz zu schaffen, ist für den Personaldienstleister ein unverzichtbares Muss. Dafür gibt es dort seit vielen Jahren eine eigene Abteilung Health & Human Safety. Deren Kernaufgabe ist es, Gesundheit und Arbeitsschutz rechtssicher zu gestalten und die praktische Umsetzung zu begleiten. Dabei arbeitet Randstad eng mit dem Werksarztzentrum Deutschland zusammen. Dessen Beratungsspektrum wurde jetzt erweitert.

Vor jedem Einsatz eines Mitarbeiters im Kundenunternehmen führt der zuständige Consultant eine Arbeitsplatzbegehung vor Ort durch. Seit 1. Juli unterstützt das Werksarztzentrum mit seiner Arbeitsschutzorganisation bei der Einschätzung der Situation am Arbeitsplatz und steht beratend zur Seite. “Kürzere Reaktionszeiten und eine einheitliche Qualität der Beratung durch die externen Experten machen die Bewertung der Gefährdungsfaktoren am Arbeitsplatz deutlich substanzieller. Die daraus abgeleiteten Maßnahmen im Arbeitsschutz machen den Arbeitsplatz noch sicherer. Das ist nicht nur für unsere Mitarbeiter wichtig, sondern auch ein zusätzlicher Service für unsere Kundenunternehmen. Durch uns und das Werksarztzentrum erhalten sie einen neutralen Blick auf ihre Arbeitsplätze”, erklärt Klaus Depner, Manager Health & Human Safety bei Randstad Deutschland.

Die Randstad Consultants sensibilisieren die Mitarbeiter im Kundeneinsatz regelmäßig für Sicherheits- und Gesundheitsbestimmungen. Hinweise, die in Bilder verpackt sind, bleiben oft besser im Gedächtnis und sind auch für eine multikulturelle Belegschaft oder Mitarbeiter mit funktionalem Analphabetismus leichter zugänglich. Der Personaldienstleister hat deshalb zum Beispiel ein Poster mit zehn wichtigen Tipps im Berufsalltag entwickelt (siehe unten).

Vorsorge wird immer wichtiger

Klaus Depner, Manager Health & Human Safety Randstad Deutschland GmbH & Co. KG
Klaus Depner, Manager Health & Human Safety Randstad Deutschland GmbH & Co. KG

Beim Thema Arbeitsschutz und Gesundheit rücken aber auch zunehmend neue Betrachtungsschwerpunkte in den Fokus. “Möglichst lange gesund zu bleiben hängt nicht allein von einem sicheren Arbeitsplatz ab. Auch Ernährungsgewohnheiten und Bewegung genauso wie äußere Faktoren beeinflussen die Gesundheit eines Menschen”, so Klaus Depner. Vorsorge nimmt daher in der modernen Arbeitswelt einen immer höheren Stellenwert ein. Randstad trägt mit einem erweiterten medizinischen Angebot dazu bei, gesundheitliche Probleme frühzeitig zu vermeiden. Ziel ist, dass die Mitarbeiter gesund bleiben und sich bei der Arbeit wohl fühlen. Davon profitiert nicht nur der Mitarbeiter, sondern auch Randstad als Arbeitgeber sowie das Kundenunternehmen, weil der einmal angelernte Mitarbeiter erhalten bleibt.

Vorsorge ist nur möglich über einen regelmäßigen Besuch beim Arzt des Vertrauens. Jeder Mitarbeiter von Randstad kann sich mit gesundheitlichen Fragen oder individuellen Sorgen nahezu rund um die Uhr an das Werksarztzentrum wenden. Alle Anfragen und Gespräche werden vertraulich behandelt und unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht.

Digitalisierung erfordert Umdenken beim Gesundheitsschutz

Prävention wird gerade in einer sich schnell wandelnden Arbeitswelt immer wichtiger. Durch die zunehmende Digitalisierung steigen die Anforderungen an Arbeitnehmer. “Mitarbeiter müssen auf die Reise mitgenommen werden. Das Gefühl, überfordert zu sein, kann schnell in eine psychische Belastung umschlagen. Dem gilt es frühzeitig entgegenzuwirken. So können lange Fehlzeiten vermieden werden”, so Klaus Depner.

Den Mitarbeitern steht daher bei Bedarf ein psychologisches Beratungsangebot zur Verfügung. Ausgebildete Psychologen und Arbeitsmediziner des Werksarztzentrums kümmern sich um die individuellen Anliegen. Sie unterstützen auch bei privaten Schicksalsschlägen oder in Krisensituationen.

“Durch die Zusammenarbeit mit dem Werksarztzentrum können wir schnell auf Vorkommnisse reagieren und zum Beispiel bei Bedarf auch kurzfristig Workshops zu Themen anbieten. Dabei kam es auch schon vor, dass Kundenunternehmen bei uns angefragt haben, ob Mitarbeiter aus der Stammbelegschaft daran teilnehmen können. Die Qualität eines Personaldienstleister zeigt sich nicht nur in seinen Services, sondern auch darin, wie wichtig ihm der Gesundheitsschutz seiner Mitarbeiter ist”, so Klaus Depner.

Weitere Infos unter www.randstad.de.

Poster mit den zehn wichtigsten Tipps für die Arbeitssicherheit