Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Unterschätzen Sie nicht das Potenzial ihrer Mitarbeiter

Moderne Lernplattformen unterstützen das praxisbezogene Lernen im Arbeitsalltag. Foto: © Skillsoft
Moderne Lernplattformen unterstützen das praxisbezogene Lernen im Arbeitsalltag. Foto: © Skillsoft

Jahrelang war es üblich, außerhalb des eigenen Unternehmens nach neuen Mitarbeitern zu suchen, wenn bestimmte Fähigkeiten oder Qualifikationen erforderlich waren. Dieser Ansatz wird immer unzureichender. Einerseits sind Personalabteilungen mit einem wachsenden Fachkräftemangel konfrontiert. Andererseits gibt es in fast allen Abteilungen und Fachbereichen mittlerweile ständig neue Anforderungen, mit neuen Tools und Geschäftsprozessen umgehen zu können oder sich in neue Rollen einzuarbeiten. Es ist also eine wesentlich nachhaltigere Strategie für den Unternehmenserfolg, Mitarbeiter auch intern weiterzubilden und ihnen Optionen für zusätzliche Qualifikationen und Karrierewege anzubieten.

Hohes Interesse aber wenig Zeit

Die gute Nachricht: das Interesse vieler engagierter Mitarbeiter sich weiterzubilden, ist hoch. Laut einer Studie von Skillsoft zur Nutzung digitaler Schulungsinhalte, wünschen sich 76 Prozent der Teilnehmer mehr Lernmöglichkeiten. Eine der größten Herausforderungen besteht jedoch darin, die nötige Zeit zu finden. Laut HR-Analysten haben Mitarbeiter durchschnittlich nur 24 Minuten pro Woche Zeit, um zu lernen. Daher ist es umso wichtiger, das Lernen in die täglichen Arbeitsabläufe zu integrieren. Moderne, intelligente Lernplattformen, sogenannte Learning Experience Platforms (LMX), bieten eine Vielzahl von Optionen für das praxisbezogene Lernen im Arbeitsalltag.

Vorteile beim Training mit Lernplattformen

  • Fundierte und praxisnahe Inhalte: Wissenschaftlich fundierte Lerninhalte auf Basis von Praxisszenarien, die darauf ausgelegt sind, das Engagement für die Schulungen und die Anwendung des Erlernten bei der täglichen Arbeit zu maximieren.
  • Förderung rollenbezogener Fähigkeiten: Sogenannte Lernpfade bieten kuratierte Inhalte auf Basis der Rollen und bestehenden Kompetenzen des jeweiligen Nutzers. So werden gezielt Fähigkeiten auf- und ausgebaut, die individuell relevant sind. Neben den Qualifikationen wird zudem auch das Engagement der Lernenden gefördert, was sowohl zu besseren Leistungen als auch zu messbaren Geschäftsergebnissen führt.
  • Training von “Power Skills”: Aktuelle Studien zeigen, dass eine Reihe von Kompetenzen unabhängig von Beruf und Position der Nutzer besonders stark gefragt sind. Dazu gehören hohe Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, Resilienz sowie Kommunikationsskills. Die Fähigkeit, agil zu sein, effektiv zu kommunizieren und die umfassenderen Auswirkungen von Entscheidungen zu erkennen, ist besonders wichtig in der heutigen Berufswelt. Auch solche Kompetenzen können gezielt gefördert werden.
  • Digitale Übungsumgebungen: Sogenannte “Practice Labs” bieten Technik- und Entwicklerprofis Trainingsumgebungen und “Sand Boxes”, in denen sie ihre Fähigkeiten ohne Angst vor Fehlern und Konsequenzen verbessern können, bevor sie diese in der Praxis anwenden.
  • Virtuelle Schulungen mit Experten: Leadercamps und Bootcamps bieten reale Einblicke führender Experten sowie die Live-Zusammenarbeit in virtuellen Klassenzimmern.
  • Formate und Verfügbarkeit: Eine große Auswahl an Formaten und Inhalten, wie Video-Trainings, Micro Learning-Einheiten, geführte Übungen, eBooks und Hörbücher, ermöglichen es jedem Nutzer, auf die für ihn oder sie passende Art und Weise zu lernen – überall und zu jeder Zeit. Das gilt z.B. für berufstätige Eltern, die Lerneinheiten jederzeit pausieren können müssen, weil sie zeitgleich Kinder betreuen. Oder auch für Außendienstmitarbeiter, die Audioformate bei ihren Fahrten nutzen.
  • Integration in den Arbeitsalltag: Die Systemlandschaft in unserer Arbeitswelt ändert sich fast täglich. Viele Mitarbeiter sind mittlerweile mit der Verwendung einer Vielzahl unterschiedlicher Plattformen und Tools, überfordert. Daher ist es hilfreich, den Mitarbeitern das Nutzen der Lernwerkzeuge und -inhalte durch eine Integration in bereits verwendete Systemumgebungen oder Tools (beispielsweise Microsoft Teams) so einfach wie möglich zu machen. Auch eine benutzerfreundliche Oberfläche und integrierte Suchfunktionen sind wichtige Voraussetzungen dafür, das Lernen im Arbeitsalltag zu erleichtern.

Weitere Informationen rund um das Thema Corporate Learning und Mitarbeiterförderung gibt es auch unter Skillsoft.de