Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Mehr Transparenz für bAV-Versicherte

Ordner mit Aufschrift
Laut einer Umfrage ist es bAV-Versicherten wichtig zu wissen, wie ihre Vorsorgemittel angelegt werden. Foto: © magele-picture-stock.adobe.com

Aus der Facing-Finance-Studie geht unter anderem hervor, dass bAV-Versicherte nicht wissen, ob ihre Gelder nachhaltig nach ESG-Kriterien investiert sind, obwohl dies knapp die Hälfte der Befragten erwartet. Die auf betriebliche Versorgungssysteme spezialisierte > Authent-Gruppe aus Nürnberg sieht das als Aufforderung, über die Praxis zur Offenlegung der Investitionstätigkeiten in ihren annähernd 2000 bAV-Versorgungswerken zu informieren.

Schon bei der Vorstellung unserer Vorsorgeeinrichtungen wird die Belegschaft über die grundsätzlichen Investitionstätigkeiten informiert. In der Folge klärt der Arbeitgeber darüber auf, wie genau er die bAV-Beiträge im Unternehmen einsetzt,

erklärt Manfred Baier, Chef der Authent-Gruppe. Das unterscheide den Anbieter auch von der versicherungsförmigen bAV. Aufgrund dieses transparenten Vorgehens werde eine Durchdringungsquote von 80 Prozent in der Belegschaft erreicht, was Baier als klaren Vertrauensbeweis wertet.

Die Authent-Gruppe konzipiert im fünften Durchführungsweg der bAV pauschaldotierte Unterstützungskassen. Dabei verbleiben die bAV-Beiträge im Unternehmen, das die Verzinsung erwirtschaftet. Zumeist verwendeten die Unternehmen die Beiträge zur Ablösung von teuren Bankkrediten oder für Anschaffungen im Anlagevermögen, so der Anbieter. Pauschaldotierte U-Kassen sind steuerlich als soziale Einrichtungen anerkannt, die Ansprüche der Arbeitnehmer sind durch den Pensionssicherungsfonds a.G. (PSV) abgesichert. Arbeitgeber setzen die pauschaldotierte U-Kasse auch zur Gewinnung und Motivation ihrer Mitarbeiter ein, die ihre Altersvorsorge quasi jeden Tag arbeiten sähen, so Baier.

In unserem > Anbieterverzeichnis listen wir zahlreiche weitere Dienstleister für Betriebliche Altersversorgung auf.

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.

Themen