Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Versicherungsförmige bAV legt deutlich zu

Sowohl die Beiträge als auch die Zahl der Versicherungen für die bAV stiegen 2015 an. Bild: 90miles/Fotolia.de
Sowohl die Beiträge als auch die Zahl der Versicherungen für die bAV stiegen 2015 an. Bild: 90miles/Fotolia.de

Die meisten Verträge in der bAV der Lebensversicherer entfielen auf die Direktversicherung mit rund 7,7 Millionen, gefolgt von Verträgen bei Pensionskassen der Versicherer mit rund 3,7 Millionen sowie Pensionsfonds (532.000). Hinzu kommen 3,3 Millionen Rückdeckungsversicherungen, die Arbeitgeber oder Unterstützungskassen zur Absicherung von Rentenzusagen abgeschlossen haben. Das berichtet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Die Zahl aller Verträge für die Rentenvorsorge lag bei rund 40,5 Millionen. Davon entfielen rund 17,1 Millionen auf die neuen betrieblichen und privaten Vorsorgeformen, die infolge der Riester-Reformen eingeführt wurden. Weiteren Berechnungen zufolge summierten sich die Beiträge in der bAV 2015 auf rund 19,1 Milliarden Euro. Zum Vorjahresvergleich ist dies ein Zuwachs von annähernd 16 Prozent. Zu diesem Ergebnis trug maßgeblich die Übertragung von Versorgungszusagen auf Pensionsfonds bei. Pensionskassen und -fonds umfassten rund 4,3 Millionen Rentenverträge; Riester- und Basisrenten erreichten 12,8  Millionen Verträge. Der Rest, gut 23 Millionen Rentenverträge, ist Privatrenten sowie Direkt- und Rückdeckungsversicherungen zuzuordnen.

Direktversicherung bleibt attraktiv

Der Bestand an Direktversicherungen erhöhte sich 2015 um 1,3 Prozent auf rund 7,7 Millionen Verträge. Der laufende Beitrag für ein Jahr erreichte 7,1 Milliarden Euro (Vorjahr: 6,9 Milliarden Euro). In den Jahren seit dem Inkrafttreten des Betriebsrentengesetzes (BetrAVG) im Jahr 1974 hat sich der Bestand an Direktversicherungen (Anzahl) mehr als vervierfacht. Im gleichen Zeitraum stieg die versicherte Summe von 7,1 Milliarden Euro auf 212,1 Milliarden Euro an. Auch bei der Rückdeckung – beispielsweise von Direktzusagen oder Unterstützungskassen – übernehmen die Lebensversicherer Verantwortung für die betriebliche Altersversorgung: Am Jahresende 2015 standen 3,3 Millionen Rückdeckungsversicherungen mit einer versicherten Summe von 120,3 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies eine Zunahme von 2,6 Prozent. (cs)

Weitere Informationen finden Sie › hier.

Themen