Erst die Heimat, dann der Job: Fachkräfte erfolgreich rekrutieren

Für Fachkräfte mit Berufsausbildung ist Heimatverbundenheit ein entscheidender Faktor bei der Jobsuche. Wenn Unternehmen das Recruiting darauf ausrichten, vergrößern sie ihre Chancen, diese Zielgruppe von sich zu überzeugen – wie das Special von meinestadt.de zeigt. [Sponsored Content]

Fachkräftemangel

Erst die Heimat, dann der Job

Recruiting: Erst die Heimat, dann der Job Obwohl man hierzulande noch von keinem flächendeckenden Fachkräftemangel sprechen kann, spüren immer mehr Unternehmen Engpässe bei der Besetzung ihrer Stellen – vor allem in ländlichen Regionen. Das hat unweigerlich Auswirkungen auf das Recruiting. Wer Fachkräfte mit Berufsausbildung überzeugen will, muss verstehen, was ihnen wichtig ist.

Mehr erfahren

Regionales Personalmarketing

Fachkräfte rekrutieren – 5 Tipps für Personaler

Wenn man Fachkräfte zum Thema Heimat, Arbeit und Jobsuche befragt, sind die Prioritäten klar definiert: Heimat geht vor Job. Wie Recruiter sich darauf einstellen können, zeigen die folgenden fünf Handlungsempfehlungen.

Mehr erfahren
E-Recruiting

So funktioniert regionale Jobsuche

So funktioniert regionale Jobsuche Wo suchen Fachkräfte in ihrer Region nach Jobs und welche Devices nutzen sie dafür? Kennen Sie die Antworten, haben Sie im regionalen Wettbewerb um Fachkräfte die besten Chancen.

Mehr erfahren

Prof. Dr. Wolfgang Appel / Michael Wahler (Hrsg.)

Die digitale HR-Organisation

Wo wir stehen, was wir brauchen Dieses Buch macht Lust auf die digitale Transformation des Personalwesens. In 22 Beiträgen skizzieren HR-Experten Wege zur HR-Organisation der Zukunft und geben Einblick in zentrale Handlungsfelder und Entwicklungsbereiche.

Weiterlesen