Wie heimatverbunden sind Fachkräfte?