Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Studien

Zurück zur Themenübersicht

Das wünschen und erhoffen sich junge BWLer vom Berufsleben

In einer Umfrage gaben 700 Studierende eines Münchener Masterstudiengangs Einblick in ihre Wünsche und Ambitionen. In den Personalbereich möchte kaum jemand.

DIHK: Fachkräftemangel kostet 100 Milliarden Euro

Mehr als die Hälfte der Unternehmen kann laut einer DIHK-Umfrage nicht alle offenen Stellen besetzen. So bleiben in Deutschland rund zwei Millionen Arbeitsplätze vakant.

Unternehmen planen weniger Neueinstellungen als vor einem Jahr

Ein Drittel der deutschen Unternehmen will im ersten Quartal neues Personal einstellen. Der Netto-Beschäftigungsausblick liegt damit niedriger als vor einem Jahr.

Arbeitsmarktstatistik: Zahl der Erwerbstätigen erreicht Rekordhöhe

45,6 Millionen Menschen gingen 2022 in Deutschland einer Arbeit nach. Das sind so viele Erwerbstätige wie mindestens seit der Wiedervereinigung nicht. Ein Blick auf die Daten.

Konjunktur am Arbeitsmarkt: Ifo-Beschäftigungsbarometer steigt leicht

Trotz multipler Krisen präsentiert sich der deutsche Arbeitsmarkt auch im November konstant. Dienstleistungs- und Handelsbranchen entwickeln sich dabei in unterschiedliche Richtungen.

Viele Unternehmen wollen Inflationsprämie zahlen

Die anhaltende Inflation verteuert das Leben der Deutschen. Eine Umfrage zeigt, inwiefern Arbeitgeber ihre Beschäftigten mit einem Zuschuss unterstützen.

IT-Fachkräftemangel wird immer drastischer

In diesem Jahr sind mehr IT-Stellen zu besetzen als je zuvor, meldet der Branchenverband Bitkom. 70 Prozent der befragten Unternehmensvertreter glauben, dass der Mangel noch schlimmer wird.

Studie: Weg zum Berufs- oder Studienabschluss oft stockend

Vier Jahre nach Schulabschluss hat weniger als jeder zweite Deutsche einen Ausbildungs- oder Studienabschluss. Bildungspolitisch besteht Handlungsbedarf.

Nein, Beschäftigte kündigen nicht (nur) wegen ihres Vorgesetzten

Eine Umfrage im Auftrag der Stellenbörse indeed zeigt: Der häufigste Grund für eine Kündigung ist ein zu geringes Gehalt. Das Verhalten des Chefs oder der Chefin wird von Mitarbeitenden deutlich seltener genannt.

Umfrage: Ein Viertel der Unternehmen plant Arbeitsplatzabbau

Die gestiegenen Energiepreise setzen deutschen Unternehmen zu. Eine Reduzierung der Stellen ist zwar nicht die häufigste Gegenmaßnahme – zahlreiche Firmen rechnen aber mit ihr.

Mehrheit der Mitarbeitenden würde sich erneut bei jetzigem Arbeitgeber bewerben

Laut einer Studie der DEBA steht es um die Mitarbeiterbindung in vielen Unternehmen derzeit gar nicht mal so schlecht. Allerdings gilt es für HR, sich mehr um die Arbeiter und ihre Bedürfnisse zu kümmern.

Viele Schülerinnen trotz Interesse zögerlich bei MINT-Ausbildungen

Schülerinnen fühlen sich eher schlecht für MINT-Studiengänge und -Ausbildungen gerüstet, doch es gibt eine Ausnahme: die Biologie. Das ergab eine Studie.