Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Tim Stakenborg

Ist Redakteur der Personalwirtschaft und kümmert sich außerdem um die crossmediale Verbreitung der Inhalte. Seine Themenschwerpunkte sind Employer Branding, HR-Software sowie Betriebliches Gesundheitsmanagement.

„Spaces“: Audi führt eigene Arbeits- und Lernplattform ein

Aus dem Homeoffice miteinander interagieren, als wäre man gemeinsam im Büro: Audi hat im August seine neue Arbeits- und Lernplattform „Audi spaces“ eingeführt. Im Interview erklärt Projektleiter Patrick Zöbisch die Vorteile der Arbeits- und Lernumgebung und spricht über weitere Pläne.

Telearbeit, mobiles Arbeiten und Homeoffice: Das sind die Unterschiede

Bei den Diskussionen und Begrifflichkeiten rund um das Arbeiten von zu Hause und unterwegs, kann man den Überblick verlieren. Das sollten Sie wissen.

Zürcher Kantonalbank: Marcus Fischer wird Head of Recruiting

Von Basel nach Zürich: Ab Februar ist Marcus Fischer Head of Recruiting, Employer Branding and Young Talents bei der Zürcher Kantonalbank.

„Ich denke, jeder kluge Mensch kann unterscheiden“

Seit März 2020 sind die Zeiten andere, schnellere. Die Management-Speakerin Anne M. Schüller hat im Frühjahr ein Buch über „Querdenker“ veröffentlicht – als der Begriff noch nicht Corona-Leugner bezeichnete.

Kein Blick nach vorn

Gemeinsame Ausflüge und Events mit den Kolleginnen und Kollegen fallen dieses Jahr ins Wasser – auch am Jahresende. Wir trauern mit einer Träne im Knopfloch.

„New Work ist eine Frage der Vertrauenskultur“

Die Corona-Pandemie krempelt die Arbeitswelt um. Viele Unternehmen setzen krisenbedingt auf Praktiken, die dem Konzept „New Work“ zuzuordnen sind. Prof. Dr. Tobias Dauth erklärt Vor- und Nachteile des Konzepts für Unternehmen.

So kann HR die neue Arbeitswelt mitgestalten

Die Corona-Pandemie schiebt bestimmte Aspekte von New Work an. Eine neue Arbeitswelt lässt sich aber nur gestalten, wenn alle Abteilungen im Betrieb mitmachen. Was können Personalverantwortliche tun, um ihre Unternehmen in der Transformation zu unterstützen?

BGM bedeutet Wertschätzung

Am Tag vor der Preisverleihung des #DPP2020 stellten AFRY Deutschland, das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und die REWE Group ihre wegweisenden BGM-Projekte vor. Quintessenz: Gesundheitsmanagement ist nicht nur gut für die Betriebe, es ist gut für jeden Mitarbeitenden.

Talente entwickeln

Die für den #DPP2020 nominierten Unternehmen in der Kategorie „Talent Management“ stellten am Morgen des 14.10. ihre innovativen HR-Projekte vor. Die Siemens AG, das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und die Vodafone GmbH konnten ihre Konzepte rund 190 Messeteilnehmerinnen und -teilnehmern präsentieren.