Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Suzanne Verzijden wird Chief People & Culture Officer bei SIG

Beim Industriekonzern SIG gibt es Neuigkeiten auf Geschäftsführungsebene: Das schweizerische Unternehmen hat Suzanne Verzijden als Chief People & Culture Officer engagiert. Die Niederländerin kommt von Philips, wo sie seit 15 Jahren in leitenden HR-Funktionen tätig ist.

Suzanne Verzijden, demnächst bei SIG
Suzanne Verzijden verantwortet ab dem kommenden Jahr Personal und Unternehmenskultur bei SIG. Foto: Philips

Suzanne Verzijden wird zum 1. Januar 2022 Mitglied des Group Executive Boards von SIG und übernimmt die Position als Chief People & Culture Officer. Mit der Besetzung der Position will das Unternehmen die Bedeutung der Bereiche Personal, Kultur und Talentmanagement unterstreichen.

Suzanne Verzijden, Jahrgang 1982, studierte Betriebswirtschaftslehre an der Erasmus-Universität in Rotterdam. 2006 startete sie ihre Karriere bei Philips als Personalleiterin in Amsterdam. Anschließend war sie für die Personalarbeit verschiedener Einheiten des Unternehmens an mehreren Standorten zuständig, unter anderem auch in den USA. Zu ihren Schwerpunkten gehörten die Themen Personalentwicklung, Kultur und Talentmanagement. Ab November 2017 war sie Head of HR Philips Benelux und Head of HR Business Cluster Personal Health mit Arbeitsort Eindhoven. Derzeit, seit August 2019, ist sie als Head of HR – Personal Health in Amsterdam tätig.

Verzijden ist Mitglied des Beirats der Niederländischen Vereinigung für Personalmanagement und Organisationsentwicklung (NVP) und Mitglied des Aufsichtsrats von Essity.

Die > SIG Combibloc Services AG mit Sitz in Neuhausen am Rheinfall beschäftigt mehr als 5.000 Mitarbeiter.

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.