Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Ute Wolter

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.

ESG wird immer wichtiger in der Vergütung

Nachhaltigkeitskennzahlen (ESG) spielen für Unternehmen eine immer größere Rolle. Sie erhalten auch Einzug in die Vergütungssysteme – in Deutschland aber weniger als im europäischen Schnitt.

Studie: Jeder Zweite erhält mindestens monatlich ein Jobangebot

Abwerbeversuche sind für viele Beschäftigte Alltag, ein Teil ist auch bereit zum Wechsel. Attraktiv macht einen neuen Job vor allem das Gehalt – aber auch der Bewerbungsprozess spielt eine Rolle.

Nichtakademische Fachkräfte: Zufrieden, aber es geht noch mehr

Nicht-studierte Fachkräfte sind tendenziell eher glücklich mit ihrem Job, als unzufrieden. Eine Untersuchung von meinestadt.de zeigt, allerdings auch: Ein Viertel von ihnen sind wechselbereit.

Das wünschen und erhoffen sich junge BWLer vom Berufsleben

In einer Umfrage gaben 700 Studierende eines Münchener Masterstudiengangs Einblick in ihre Wünsche und Ambitionen. In den Personalbereich möchte kaum jemand.

Unternehmen planen weniger Neueinstellungen als vor einem Jahr

Ein Drittel der deutschen Unternehmen will im ersten Quartal neues Personal einstellen. Der Netto-Beschäftigungsausblick liegt damit niedriger als vor einem Jahr.

Präsentismus: Mehr als jeder Vierte geht oft krank zur Arbeit

Zahlreiche Angestellte arbeiten auch, wenn sie krank sind – mit entsprechenden Risiken. Unternehmen haben beim Thema Präsentismus noch Nachholbedarf. Was können Arbeitgeber tun?

Statt Gehaltserhöhung: Diese Benefits sind bei Mitarbeitern beliebt

Wenn Unternehmen ihren Beschäftigten kein höheres Gehalt zahlen können, gilt es für sie, andere Wege gegen Fachkräftemangel und -abwanderung zu gehen. Eine Studie von Docebo verrät, welche das sind.

Studie: So versucht HR 2023 Recruiting-Probleme zu lösen

HR-Verantwortliche rechnen damit, dass die Personalgewinnung nächstes Jahr noch schwieriger wird als bisher. Mit welchen Aktionen wollen sie gegensteuern?

Mit diesen Herausforderungen hat HR aktuell zu kämpfen

Derzeit haben viele Beschäftigte finanzielle Sorgen, sind überlastet. Ein Drittel will kündigen. HR wiederum wird durch fehlende Budgets ausgebremst.