Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Martina Steffen wird Arbeitsdirektorin bei Hochtief

Martina Steffen, Hochtief
Martina Steffen ist neues Vorstandsmitglied bei Hochtief und verantwortet Personal und Nachhaltigkeit. Foto: © Hochtief/Schroll

Der Aufsichtsrat von Hochtief hat in seiner Sitzung am Donnerstag (16. September) Martina Steffen zum neuen Vorstandsmitglied und zur Arbeitsdirektorin bestellt. Neben dem Personalressort verantwortet die 51-Jährige im Vorstand das Thema Nachhaltigkeit. Beide Bereiche seien für den Konzern von zentraler Bedeutung, so der Aufsichtsratsvorsitzende Pedro López Jiménez. Mit der Berufung von Martina Steffen würdige der Aufsichtsrat ihre “langjährige, herausragende Managementleistung” bei Hochtief.

Erfahrung im Personal- und IT-Bereich des Konzerns

Martina Steffen ist ausgebildete Datenverarbeitungskauffrau und diplomierte Informatik-Betriebswirtin (VWA). Sie kam bereits 1989 zu Hochtief und hatte dort seitdem verschiedene Positionen im IT- und Personalbereich inne. Seit Januar 2009 leitete sie die Konzernabteilung Personal. Seit Mai dieses Jahres war sie zusätzlich als Chief Sustainability Officer tätig.

Die > Hochtief Aktiengesellschaft hat ihren Sitz in Essen und beschäftigt weltweit 47.000 Mitarbeiter.

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.