Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Birgit Schouren

Mit Microlearning stressfrei im Unternehmen lernen

Im hektischen Arbeitsalltag wird es immer schwieriger, große Zeitspannen für das Lernen zu etablieren. Genau dort setzt Microlearning an.

Weiterbildung – Learning Management Systeme von SAP im Fokus

76 Prozent der Beschäftigten weltweit sind von der Bedeutung von Weiterentwicklung überzeugt. Ein guter Grund, sich Learning Management Systeme (LMS) genauer anzusehen.

3 Wege für die Integration von Babyboomern in die Hybrid Work

Arbeitnehmer:innen, die über 55 Jahre alt sind, werden einen größeren Anteil der Beschäftigten stellen als je zuvor. Drei Möglichkeiten zur besseren Integration von Babyboomern am Arbeitsplatz.

Ausbildungsangebote attraktiver machen: 3 Denkanstöße

Mentale Gesundheit, Karrierechancen und Ihre Arbeitgebermarke: Drei Impulse für Sie zu aktuellen Themen im Bereich des Azubi-Managements.

Azubi-Recruiting 2022: Praktika, Benefits und schnelle Feedbacks

Tobias Heberlein, Geschäftsführer von FUNKE Works und AZUBIYO, der Spezial-Plattform für Ausbildungs- und Duale Studienplätze, beantwortet aktuelle Fragen zum Azubi-Recruiting.

Azubi-Recruiting: 5 Tipps für den Aufbau Ihrer Stellenanzeige

Überzeugen Sie mehr potenzielle Azubis mit Ihrem Jobangebot. Mit diesen 5 Richtlinien formulieren Sie aussagekräftig und zielgruppengerecht.

Die Great Resignation: Fluktuationswelle bei Fachkräften – wie Arbeitgeber darauf reagieren sollten

Die Vorstellung von der Great Resignation: Akademiker:innen auf Sinnsuche. Das Bild ist jedoch unvollständig. Denn bei Fachkräften droht eine ähnliche Fluktuationswelle.

Aktuelle Jobzufriedenheit und Jobwechselgründe von Fachkräften

Bindung an Arbeitgeber und Wechselbereitschaft: Ergebnisse der aktuellen Fachkräfte-Studie „Wechseln oder Bleiben?“ von meinestadt.de.

Was Fachkräfte beim Arbeitgeber hält: Die drei wichtigsten Bindungsfaktoren

Die Mehrheit der Fachkräfte findet Führungsverhalten, Work-Life Balance und Gehalt für die Bindung besonders wichtig – doch ist damit beim aktuellen Arbeitgeber nicht wirklich zufrieden.