Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Christian Thiele

Christian Thiele ist Autor und Coach für positive Leadership. Sein Buch „Positiv führen für Dummies“ ist gerade im Wiley-Verlag erschienen, sein Podcast „Positiv Führen“ lässt sich auf allen großen Podcast-Plattformen abrufen. https://positiv-fuehren.com/

Das Feiern von Erreichtem steigert das Selbstvertrauen der Mitarbeiter

Unternehmen und Teams sollten sich mehr auf ihre Erfolge konzentrieren. Wie wäre es also mit einer Tadaaa-Liste, in der sie auflisten, was sie geschafft haben, fragt unser Kolumnist Christian Thiele.

Quiet Firing: Vergraulen mit System

Was hat es mit dem „leisen Feuern“ auf sich, und warum ist es problematisch? Christian Thiele erklärt es und gibt Tipps, was Unternehmen dagegen tun können.

So verstehen und verstärken Sie Qualitätsverbindungen

Zwischenmenschliche Kommunikation beeinflusst die Gesundheit, die Zufriedenheit und die Arbeitsergebnisse von Beschäftigten. Umso wichtiger ist es, dass sie bewusst vonstattengeht, erklärt Christian Thiele.

Führungskräfte, Ihr seid keine Coaches!

Kann und soll es eine „coachende Führungskraft“ geben? Nein, das wäre ein Fehler – und zwar aus Sicht von Coaches, Führenden und Geführten, meint Christian Thiele.

Führungskonzept Psychologisches Kapital: Als HERO Millennials motivieren

Mit dem Führungskonzept „Psychologisches Kapital“ lassen sich die Effizienz und die Resilienz von Beschäftigten steigern. Außerdem sinkt die Wechselbereitschaft von Azubis.

Führungskräfte müssen Transparenz im Arbeitsalltag herstellen

Für ein gutes nächstes Normal fehlt es in vielen Teams und Abteilungen an Klarheit. Umso wichtiger werden konkrete Absprachen. Vorgesetzte und HR sind dabei besonders gefragt.

Psychischen Auswirkungen von Krisen erfolgreich begegnen

Die Positive Psychologie als Wissenschaft vom gelingenden Leben wird oft als Weg zum Glück missverstanden. Dabei lässt sich mit ihr das Wohlbefinden der Beschäftigten konkret steigern.

Konstruktiv positiv: Stärken stärker stärken

Führungskräfte müssen die eigenen Fähigkeiten und die ihrer Mitarbeitenden kennen. Doch wie können sich Chefs dieser bewusst werden?

Schreckensszenarien helfen nicht beim Wandel

Unternehmen müssen analysieren, welche Arbeitsweisen bereits gut funktionieren. Erst dann können Change-Prozesse erfolgreich umgesetzt werden.