Rubrik Urteile

Urteile

Aktuelle arbeitsrechtliche Urteile und Entscheidungen von LAG, BAG und EuGH.

Teilzeit- und Befristungsgesetz

Urteil zu Befristungsverträgen mit älteren Arbeitnehmern

Bei Arbeitnehmern ab 52, die mindestens vier Monate arbeitslos waren, gibt es die Möglichkeit, den Arbeitsvertrag bis zu fünf Jahre zu befristen. Offenbar dürfen Arbeitgeber diese Regelung für einen Mitarbeiter aber jeweils nur einmal nutzen.

Weiterlesen
Nachvertragliches Wettbewerbsverbot

Wie eine Trotzreaktion zum Rücktritt vom Vertrag führte

Kann man unabsichtlich von einer vertraglichen Vereinbarung zurücktreten? Offenbar ja, wie ein Fall zeigt, den das Bundesarbeitsgericht vor kurzem entschieden hat. Dabei ging es um ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot und eine E-Mail mit Folgen.

Weiterlesen
Fälligkeit des Gehalts

Der Zahltag darf nicht zu weit hinausgeschoben werden

Eine AGB-Klausel im Arbeitsvertrag, wonach das Monatsgehalt erst am 20. des Folgemonats fällig wird, ist wegen unangemessener Benachteiligung des Arbeitnehmers unwirksam. Das geht aus einem Urteil des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg hervor.

Weiterlesen
Der skurrile Fall des Monats

Sturz statt Strike

Illustration Bowling-Pins mit dem Wort Strike davor. Eigentlich dachte man, dass alle Fragen zum und über das Bowling im Film „The Big Lebowski“ beantwortet wurden. Eine wichtige hat der Dude aber offengelassen: Ist eine ausgerenkte Schulter bei einem auf einer Dienstreise durchgeführten betrieblichen Bowling-Turnier als Arbeitsunfall zu werten?

Weiterlesen
Befristete Beschäftigung

Zeitverträge im Profifußball bleiben erlaubt

Rasen und Tor im Fußballstadion In einem Grundsatzurteil hat das Bundesarbeitsgericht die wiederholte Befristung von Arbeitsverträgen mit Profifußballern als rechtmäßig beurteilt. Begründet wurde dies mit der „Eigenart der Arbeitsleistung“ von Lizenzspielern.

Weiterlesen