Urteile

Aktuelle arbeitsrechtliche Urteile und Entscheidungen von LAG, BAG und EuGH.

Unwirksame Kündigung

Initiator einer Betriebsratswahl genießt Sonderkündigungsschutz

Nicht nur gewählte Betriebsräte sowie Bewerber für den Betriebsrat genießen für eine bestimmte Zeit einen Sonderkündigungsschutz, sondern auch Personen, welche die Wahl beziehungsweise die Gründung eines Betriebsrats initiieren. Das Arbeitsgericht Berlin kassierte daher die fristlose Kündigung eines Fahrradkuriers.

Weiterlesen
BAG-Urteil

Unglaubwürdiger Zeitpunkt: Wenn Zweifel an der Krankschreibung erlaubt sind

Normalerweise gilt ein ärztliches Attest als Beweis für die Arbeitsunfähigkeit eines Mitarbeiters. Gibt es allerdings ernsthafte Zweifel an der Richtigkeit der Angaben, kann der Arbeitgeber die Lohnfortzahlung verweigern. Ein solcher Grund kann auch der Zeitpunkt der Krankschreibung sein.

Weiterlesen
Urteil

Wie ein Arbeitnehmer beschäftigt: Azubi hat dann Anspruch auf höheren Lohn

Ein Auszubildender muss in seinem Lehrberuf ausgebildet werden. Eine Binsenweisheit, die aber offenbar nicht immer befolgt wird, wie ein aktuelles Urteil zeigt. Fehlt der Ausbildungsfaktor, steht dem Lehrling demnach eine höhere Vergütung zu.

Weiterlesen
Arbeitsort

Urteil: Arbeitgeber darf Rückkehr aus Homeoffice anordnen

Ein Arbeitgeber darf einen Mitarbeiter kraft seines Weisungsrechts aus dem Homeoffice zurück ins Büro beordern, wenn es betriebliche Gründe gibt, die gegen das Arbeiten im Homeoffice sprechen. Das hat das Landesarbeitsgericht München in einem aktuellen Urteil entschieden.

Weiterlesen
Kündigungstermin

Urteil: Arbeitgeber bleibt an falsch gewählte Kündigungsfrist gebunden

Was gilt, wenn ein Arbeitgeber einem Mitarbeiter kündigt und dabei aus Versehen eine längere als die gesetzlich vorgeschriebene Kündigungsfrist nennt? Muss er sich dann an die von ihm gewählte Frist halten oder ist das Arbeitsverhältnis doch schon früher beendet? Das Landesarbeitsgericht Hamm hat darüber entschieden.

Weiterlesen