Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Ilka Horstmeier übernimmt Personalressort

Ilka Horstmeier wird bei BMW Vorstand Personal und Sozialwesen sowie Arbeitsdirektorin.
Mit Wirkung zum 1. November 2019 löst die bisherige Personalchefin Ilka Horstmeier ab. Foto: BMW AG

Horstmeier folgt auf Milagros Caiña-Andree, die nach Unternehmensangaben aus persönlichen Gründen nicht für eine weitere Amtszeit als Vorstandsmitglied zur Verfügung steht und zum 31. Oktober im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat aus dem Führungsgremium ausscheidet.

Ilka Horstmeier ist bereits seit 24 Jahren für die BMW Group tätig. In ihrer derzeitigen Position leitet sie seit 2018 das Werk Dingolfing und ist für 18 000 Mitarbeiter verantwortlich.

Die künftige Personalchefin vom BMW ist Diplom-Kauffrau. 1995 begann sie bei der BMW Group als Trainee. 1995 wurde sie Referentin Personal- und Organisationsentwicklung im Werk München. Von 1997 bis 2000 leitete sie dort das Projektbüro Arbeitsstrukturen und Steuerung Karosseriebau. Anschließend übernahm sie die Leitung des Bereichs Strategieentwicklung und Produktionskonzepte im Forschungs- und Innovationszentrum des Unternehmens. Von 2005 bis 2009 hatte Horstmeier verschiedene Leitungsfunktionen in Produktion und Logistik in den Werken Dingolfing und Regensburg inne. Danach führte sie ein Jahr lang den Produktionsbereich Motoren in München. Von 2012 bis 2013 war Horstmeier Leiterin der Konzerninitiative “Zukunftsfähige Beschäftigungsstrukturen”. Vor ihrer jetzigen Position war sie fünf Jahre lang Leiterin des Produktions- und Planungsbereichs Motoren und E-Antriebe.

Die > BMW AG mit Sitz in München beschäftigt rund 134 700 Mitarbeiter.

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.