Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Sabine Keller-Busse geht in die Konzernleitung

Personalchefin Sabine Keller-Busse wird Mitglied der Konzernleitung von UBS. Foto: Six Group
Personalchefin Sabine Keller-Busse wird Mitglied der Konzernleitung von UBS. Foto: Six Group

Sabine Keller-Busse, derzeit Group Head Human Resources bei UBS, wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2016 in die Konzernleitung berufen. Mit ihrer Beförderung, die in Zusammenhang mit anderen Änderungen in der Konzernleitung und im Verwaltungsrat von UBS steht, wird das Personalressort im obersten Führungsgremium angesiedelt.

Außerdem wird der Aufgabenbereich von Keller-Busse um die Koordination der laufenden Entwicklung der Prinzipien und Verhaltensweisen der Bank erweitert.

Die Schweizerin ist seit 2010 bei UBS tätig. Vor ihrer jetzigen Position als Personalchefin, die sie im August 2014 antrat, war sie Chief Operating Officer von UBS Schweiz und Group Managing Director der UBS AG Zürich.

Sabine Keller-Busse studierte Betriebswirtschaft und promovierte zum Dr.oec. an der Universität St. Gallen. Von 1989 bis 1995 war sie Geschäftsführende Gesellschafterin der Elektro Busse GmbH & Co. KG in Gifhorn. Danach arbeitete sie bis 2008 als Senior Partner bei McKinsey & Company in Zürich. Anschließend war sie zwei Jahre lang als Managing Director Privatkunden für die Region Zürich bei Credit Suisse tätig.

Die > UBS Group AG mit Sitz in Zürich beschäftigt weltweit über 60.000 Mitarbeiter.