Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Abonnieren

Sylvie Nicol löst Kathrin Menges als Personalvorstand ab

Sylvie Nicol übernimmt bei Henkel das Vorstandsressort Personal von Kathrin Menges.
Mit Wirkung zum 9. April wird Sylvie Nicol neuer Vorstand Personal bei Henkel.
Foto: Henkel

Nicol folgt auf Kathrin Menges, die laut Unternehmensangaben “aus persönlichen Gründen nicht für eine weitere Amtszeit im Vorstand zur Verfügung” steht. Der Vertrag der 55-Jährigen endete in diesem Jahr. Menges ist seit 1999 im Personalbereich von Henkel tätig, 2011 zog sie in den Vorstand ein. Ende 2018 führte sie bei Henkel eine betriebliche Pflegeversicherung für alle Mitarbeiter ein – die erste in einem Dax-Konzern. Außerdem ist sie seit acht Jahren Vorsitzende des Sustainability Councils von Henkel und setzte sich für mehr Nachhaltigkeit ein. 2013 wurde sie vom Bundeskanzleramt in den Rat für Nachhaltige Entwicklung berufen.

Sylvie Nicol, in Paris geborene Französin, begann ihre berufliche Karriere nach ihrem Abschluss an der Wirtschaftshochschule ESCP Europe in Paris 1996 bei Henkel in Frankreich im Marketing des Unternehmensbereichs Beauty Care. Nach Stationen als Key Account Manager, Head of Key Account und Sales Director wurde sie 2010 Corporate Vice President und übernahm die Gesamtverantwortung für das Retail-Geschäft von Beauty Care in Frankreich.

2013 zog Nicol mit ihrem Mann und den drei Kindern nach Deutschland und übernahm in der Konzernzentrale von Henkel in Düsseldorf den Posten als Corporate Vice President Human Resources Beauty Care. 2015 übertrug ihr Hans Van Bylen, damals noch Kosmetikvorstand im Konzern, den Posten als Corporate Senior Vice President Beauty Care Retail Europe & Global Sales. Seit Anfang 2018 ist die 45-Jährige Corporate Senior Vice President Global Human Resources und damit für die strategischen Personalthemen des Konzerns sowie für HR in den Regionen zuständig.

Die > Henkel AG & Co. KGaA mit Hauptsitz in Düsseldorf-Holthause beschäftigt weltweit mehr als 53 000 Mitarbeiter. Im Januar kündigte Van Bylen, seit Mai 2016 CEO von Henkel, an, dass der Gewinn des Waschmittel-, Beauty- und Klebstoffkonzerns ab diesem Jahr nicht so stark steigen wird wie bisher veranschlagt.

Ute Wolter ist freie Mitarbeiterin der Personalwirtschaft in Freiburg und verfasst regelmäßig News, Artikel und Interviews für die Webseite.